Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Newsletter
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir haben Ihnen soeben einen Bestätigungslink an die von Ihnen eingetragene E-Mail Adresse geschickt.

Bleiben Sie immer aktuell mit uns verbunden.

Die Darmstädter Mollerstadt als innerstädtisches Vorzeigequartier für Klimaschutzziele und Ressourceneffizienz: eine Utopie? Öffentliche Diskussionsreihe mit Akteuren aus Lehre, Forschung und Praxis.

Beginn: 09.12.2020 | 17:00

Ende: 09.12.2020 | 19:00

Ort:

Schader Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt und online

Mehr erfahren

Am 1. Dezember 2020 startet die App „Eternal Ideas“ der Technischen Universität Darmstadt, in dem von der VolkswagenStiftung geförderten Projekt „Eternal Cell“ und in Kooperation mit der Schader-Stiftung.

Mehr erfahren

Die Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 6. November 2020 im Schader-Forum bot den Rahmen für aktive Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner der Stiftung, um aktuelle gesellschaftswissenschaftliche Fragestellungen und die Aufgaben der Schader-Stiftung zu debattieren. Ein filmischer Prolog des Großen Konvents ist bereits online abrufbar. Eine Videodokumentation sowie die schriftliche Kongresspublikation erscheinen in Kürze.

Mehr erfahren

Auch 2020 wird es im Schader-Forum eine Veranstaltung rund um Menschenrechte geben. Wie in den letzten Jahren ist der Arbeitskreis Menschenrechte der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft aktiv mit dabei. Zudem ist eine neue Kooperationspartnerin hinzugekommen: die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen.

Beginn: 04.12.2020 | 11:00

Ende: 04.12.2020 | 17:00

Ort:

Schader-Forum | Goethe-Straße 2 | 64285 Darmstadt

Mehr erfahren

Der Senat der Schader-Stiftung hat am 12. November 2020 in Darmstadt den Schader-Preisträger für 2021 ausgewählt. Mit dem Preis wird der Soziologe Prof. Dr. Armin Nassehi ausgezeichnet.

Mehr erfahren

In der 14. Denkwerkstatt der Reihe „Herkunft-Ankunft-Zukunft“ liegt der Fokus auf dem Umgang, den Geflüchtete mit ihren eigenen Emotionen pflegen. Zudem rückt die Frage in den Mittelpunkt, wie Emotionsarbeit, die auch Gefühle der Menschen in der Ankunftsgesellschaft berücksichtigt, aussehen kann.

 

Beginn: 15.12.2020 | 17:00

Ende: 15.12.2020 | 19:00

Ort:

Digitale Veranstaltung

Mehr erfahren

Ideen, Gedanken und Impulse, den Dialog zwischen den Gesellschaftswissenschaften und der Praxis zu aktivieren und voran zu treiben, finden hier einen digitalen, öffentlichen Ort. Nutzt die Kommentarfunktion, wir freuen uns auf den Dialog! Zu den Beiträgen...

Mehr erfahren

Die Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Dorothea Kübler wurde vom Senat der Schader-Stiftung mit dem Schader-Preis 2020 ausgezeichnet. Statt vor Ort im Schader-Forum verfolgten in diesem Jahr rund 150 Gäste die Preisverleihung per Livestream im Internet. Ein Zoom-Mitschnitt der Veranstaltung ist jetzt online einsehbar, ebenso der Vortrag der Preisträgerin und die Laudatio durch Verena Lueken.

Mehr erfahren

Wie können transformative Forschungsvorhaben ihre Ziele auf Basis Nachhaltiger Entwicklung formulieren? Wie können sie diese Ziele im Blick behalten und messbar machen? Wissenschaftler*innen und Praxisakteur*innen aus transformativen Projekten tauschten sich zu diesen Fragen auf dem tF Symposium 2020 im Schader-Forum und online aus.  

Mehr erfahren

Die Hochschule Darmstadt und die Schader-Stiftung bitten bis zum 1.12.2020 um Einsendungen für das "tF-Symposium: Vom Experiment in den Mainstream“ am 18. März 2021. Die Kernfrage des kommenden tF-Symposium ist: Wie lassen sich Experimentierräume mit Akteuren so aufbauen, dass es gelingt, Entwicklungsprozesse in Richtung einer Nachhaltigen Entwicklung zu befördern?

Beginn: 18.03.2021 | 09:00

Ende: 18.03.2021 | 17:00

Ort:

Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt

Mehr erfahren

[Update 11.11.2020]

Wir möchten Sie gerne über unser Infektionsschutzkonzept, über Veranstaltungen auf dem Schader-Campus und die Arbeitsweise der Geschäftsstelle informieren.

Mehr erfahren

Im Zentrum der Veranstaltungsreihe stehen Berichte von Stadtplanerinnen und Stadtplanern aus internationalen Projekten über ihre Arbeit in diversen kulturellen Umgebungen, die für die Stadtentwicklung der eigenen Kommune von großem Wert sein können. Wie gelingt der Umbau sozialer Brennpunkte? Eignen sich Aufwertungsprogramme als Integrationsmaßnahmen und werden sie von Bürgerinnen und Bürgern angenommen? Welche sozialen Implikationen sind von einzelnen Umgestaltungsprozessen zu erwarten?

Mehr erfahren

Öffentliche Soziologie – wie geht das? Diese Frage stand im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung im Rahmen der Gesprächsreihe „ExLibris“. Gemeinsam mit dem Darmstädter Echo präsentiert die Schader-Stiftung Publikationen zu gesellschaftswissenschaftlichen Themen, deren Autorinnen und Autoren der Stiftung inhaltlich oder persönlich verbunden sind.

 

Mehr erfahren

Das neue Magazin der Schader-Stiftung zum Dialog zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis ist mit dem Titelthema „Geschlossene Gesellschaft“ erschienen. 

Mehr erfahren

Um Unsicherheiten und Ängste zu bewältigen, greift man gerne auf vereinfachende Muster zurück, die sich in der Vergangenheit bewährt haben. Wie schaffen wir es im Umgang mit Ungewissheiten, die Bereitschaft zu wecken, aktiv an Veränderungsprozessen mit dem Ziel einer Nachhaltigen Entwicklung mitzuwirken?

Mehr erfahren

Transformative Forschung (tF) zielt darauf ab, Veränderungsprozesse in Richtung einer Nachhaltigen Entwicklung zu befördern. Gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft sucht tF für konkrete gesellschaftliche Problemstellungen nach Lösungsmöglichkeiten. In der Praxis stehen die Beteiligten dabei oftmals vor der Herausforderung, Ziele für einen angestrebten Veränderungsprozess gemeinsam zu formulieren, fortlaufend im Blick zu halten und mit Indikatoren zu hinterlegen. Das tF Symposium 2020 befasste sich hierzu sowohl mit in der Praxis gewonnenen Erfahrungen, als auch mit neuen Ansätzen.

Mehr erfahren

Online-Tools und ihre Heimtücken. Ein Blogbeitrag von Karen Lehmann.

Mehr erfahren

Wie können Transformationsprozesse angestoßen werden? Welche Inputs muss es dafür aus der Wissenschaft geben? Welche Art des Wissens braucht es, um gesellschaftliche Änderungsprozesse anzuschieben? Wie muss kommuniziert werden? Wie muss inter- und transdisziplinäre Forschung gestaltet werden, um Veränderungsprozesse konkret umzusetzen und welche Stolpersteine gilt es zu beachten?

Mehr erfahren

Gerechtigkeit in einer (Stadt-)Gesellschaft. Ein Blogbeitrag von Anna-Lisa Müller.

Mehr erfahren

Die Denkwerkstatt „Herkunft-Ankunft-Zukunft“ beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen Fragen bezüglich der Integration von Geflüchteten. Welchen Anteil können zum Beispiel die Zivilgesellschaft oder auch Bildungsinstitutionen in diesem Prozess übernehmen? Angesichts dieser aktuellen Herausforderung wird der Frage nachgegangen, welche Akteure wie agieren können, um einen gelungenen Integrationsprozess zu unterstützen.

Mehr erfahren

Die Gefahr von rechts wird immer stärker wahrgenommen. Nicht nur die Wählerstimmen, die rechts außen verortete Parteien zu gewinnen vermögen, zeigen dies. Darüber hinaus wächst auch die Angst in verschiedenen Institutionen und Bereichen, dass diese durch rechtsextreme Personen gleichsam unterwandert werden.
 

Mehr erfahren

Im Jahr 2020 jährt sich der Todestag Max Webers zum hundertsten Mal – ein Anlass zu fragen, wie der Klassiker zu wissenschaftlichen Kontroversen und zur Bearbeitung drängender Gegenwartsprobleme beitragen kann.

Mehr erfahren

Der Forschungspreis „Transformative Wissenschaft“ des Wuppertal Instituts und der Zempelin-Stiftung im Stifterverband wurde für die Jahre 2019 und 2020 in einer Doppelveranstaltung verliehen. Die Preisverleihung fand am 6. Oktober 2020 im Rahmen der „Darmstädter Tage der Transformation“ im Schader-Forum statt und wurde live gestreamt.

Mehr erfahren

Das Stiftungszentrum der Schader-Stiftung ist als ein Ort und ein besonderes Angebot gedacht, einen Denkraum für den Dialog zwischen den Gesellschaftswissenschaften und der Praxis zu schaffen.

Mehr erfahren

Das Dialogforum am 21. September 2020 sollte einen Raum schaffen, um die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit der Beteiligung von Kindern und Eltern in Kitas zu diskutieren und den Teilnehmer*innen den Austausch, auch über die Grenzen ihrer Fachdisziplinen hinweg, ermöglichen.

Mehr erfahren

Ein offener Austausch zu mehr interkultureller Vielfalt in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe; gemeinsame Veranstaltung von der Schader-Stiftung mit dem Freiwilligenzentrum Darmstadt und dem Selbsthilfebüro Darmstadt.

Beginn: 26.01.2021 | 10:00

Ende: 26.01.2021 | 14:00

Ort:

Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt

Mehr erfahren

Wir sind gelegentlich aus dem Kreis der Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner und weiterer der Schader-Stiftung verbundener Personen und Institutionen auf die laufenden Baumaßnahmen in einem Mietwohnungsobjekt in Frankfurt-Rödelheim (Brentanohaus) angesprochen worden, das sich im Eigentum der Stiftung befindet.

Im Januar 2018 wurden Mieterhöhungen in Aussicht gestellt, die im April 2021 fällig werden. Dazu die wichtigsten Informationen.

Mehr erfahren

Wie sehen faire Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft aus? Wie lassen sich innovative Forschung, qualifizierende Lehre und gute Arbeitsbedingungen auch für die jüngeren Menschen in der Wissenschaft verbinden?

Mehr erfahren

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

 

Die Reihe #heldenreise der Darmstädter Gespräche geht den Strukuren des Heldentums auf den Grund. Sie identifiziert traditionelle und moderne Heroismen und stellt zugleich die Frage nach einer postheroischen Zukunft.

Mehr erfahren

Der Arbeitskreis Umweltpolitik/Global Change der DVPW und die Schader-Stiftung setzten den Anreiz zu einer Podiumsdiskussion zu den Sustainable Development Goals und ihrem gestalterischen Einfluss auf politische und gesellschaftliche Prozesse.

Mehr erfahren

Viele Menschen in der Region pendeln täglich zwischen Wohn- und Arbeitsort. Das geht auf Kosten der Freizeit, verursacht stressigen Berufsverkehr und zentriert das gesellschaftliche Leben auf den Arbeitsort, zu Lasten des Heimatorts. Mit ihrer neuen Bürgerpanel-Umfrage möchte die Hochschule Darmstadt (h_da) untersuchen, wie der Arbeitsalltag anders gestaltet werden könnte, damit zwischen Arbeit und Freizeit ein Gleichgewicht entsteht. Interessierte können sich ab sofort für das Bürgerpanel registrieren und an der aktuellen Umfrage teilnehmen.

Mehr erfahren

Die Einladung zur Strategie-Werkstatt Sicherheitspolitik richtete sich einerseits an einen kleinen Kreis von persönlich angefragten Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis im Themenfeld Sicherheitspolitik, andererseits an jene interessierten Personen, die sich - auch wenn ausgestattet mit viel Knowhow in anderen Bereichen - als sicherheitspolitische Laien einstufen und Interesse hatten, mitzudiskutieren und strategisch zu denken. 

Mehr erfahren

Die Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 8. November 2019 im Schader-Forum bot den Rahmen für aktive Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner der Stiftung, um aktuelle gesellschaftswissenschaftliche Fragestellungen und die Aufgaben der Schader-Stiftung zu debattieren. Ein filmischer Prolog des Großen Konvents, eine Videodokumentation sowie ganz aktuell auch die schriftliche Kongresspublikation sind online abrufbar.

Mehr erfahren

Der AK Umweltpolitik/Global Change der DVPW plante eine Tagung am 5. und 6. März 2020, um eine Bilanz und Wirkungsanalyse der SDGs aus politikwissenschaftlicher Perspektive zu erarbeiten. Zu diesem Zweck wurde um die Einreichung von Abstracts bis zum 15. September 2019 gebeten.

Mehr erfahren

Gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt veranstaltete die Schader-Stiftung unter dem Titel „Konfusion und Konstruktion“ insgesamt vier Autorinnenlesungen zur Identitätskonstruktion in der Migrationsgesellschaft.

Mehr erfahren

Im Jahr 2018 wurden die Interdisziplinären Studienschwerpunkte der Technischen Universität Darmstadt mit dem „Athene-Preis für gute Lehre“ ausgezeichnet. Aus diesem Anlass würdigte die Präsidentin der Technischen Universität, Tanja Brühl, die iSp sowie die disziplinenübergreifende Kooperation mit der Schader-Stiftung.

Mehr erfahren

Die Technische Universität Darmstadt hat dem Stifter und Vorstand der Schader-Stiftung Alois M. Schader feierlich die Ehrensenatorenwürde verliehen.

Mehr erfahren

Das Recht auf Leben ist eine fundamentale Norm des deutschen Grundgesetzes sowie des internationalen Menschenrechtsregimes. Ihm widmet sich im Dezember 2019 eine Fachtagung, die die Schader-Stiftung gemeinsam mit dem Arbeitskreis Menschenrechte der DVPW durchgeführt hat.

Mehr erfahren

Zur Identität der Wissenschaftsstadt Darmstadt tragen neben den drei Hochschulen und rund 40.000 Studierenden auch die diversen Institute und forschenden Unternehmen bei. Die Hausspitzen dieser Einrichtungen treffen sich regelmäßig auf Einladung der Schader-Stiftung zu einem Runden Tisch.

Mehr erfahren

Die Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 8. November 2019 im Schader-Forum bot den Rahmen für aktive Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner der Stiftung, um aktuelle gesellschaftswissenschaftliche Fragestellungen und die Aufgaben der Schader-Stiftung zu debattieren. Ein filmischer Prolog des Großen Konvents ist online jetzt abrufbar.

Mehr erfahren

Welche Hemmnisse stehen Veränderungsprozessen in Richtung Nachhaltige Entwicklung entgegen? Wie lassen sich die notwendigen Anreize verstärken? Welche Anforderungen richten sich an transdisziplinäre Projekte, um gesellschaftliche Veränderungsprozesse im Zusammenspiel zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Bürgerschaft, Politik und Verwaltung zu initiieren?

Mehr erfahren

Im Zuge des Kolloquiums zur Bedeutung und dem Nutzen der Regional- und Kohäsionspolitik für die Unionsbürgerinnen und Unionsbürger richteten der Arbeitskreis Europäische Integration e.V. und die Schader-Stiftung am 28. November 2019 Uhr eine öffentliche Abendveranstaltung aus.

Mehr erfahren

Für die Gesellschaftswissenschaften gilt es mit Blick auf einzelne Praxisfelder deren „Wirklichkeit“ nicht als unverrückbar anzunehmen: Es könnte auch ganz anders sein. Von Wolf Lepenies

Mehr erfahren

Anlässlich des Wissenschaftsjahres 2019 – Künstliche Intelligenz veranstaltete das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) vom 3. bis 5. Juli 2019 das „KI Science Film Festival“. Neben anderen Spielstätten beteiligte sich die Schader-Stiftung am Projekt „KI Science Film on Tour“.

Mehr erfahren

Alle zwei Jahre findet im Schader-Forum das Sommercamp statt. So auch in diesem August. Zwanzig junge Leute haben in vier interdisziplinären Gruppen vier Tage lang intensiv diskutiert, konzipiert und präsentiert. Unter dem Titel „Echt kommunikativ?“ bildeten analoge und digitale Begegnungen im öffentlichen Raum das thematische Band des Sommercamps.

Mehr erfahren

Die schwarze Null gilt als der Inbegriff soliden öffentlichen Haushaltens. Ist die schwarze Null also eine Art „demokratisches Leitbild“ für eine öffentliche Finanzwirtschaft im Interesse der Bürger?

Mehr erfahren

Nach jahrelangem Abgesang auf den politischen Wert öffentlicher Güter werden wir uns der Bedeutung öffentlicher Finanzierung als demokratischer Daseinsvorsorge wieder bewusster. Von Sebastian Huhnholz

Mehr erfahren

Die Breite und Komplexität von Fiskalfragen lässt leicht übersehen, dass mit ihnen Fragen verbunden sind, die für demokratische Gesellschaften und Verfassungen existenziell sind. Solche Herausforderungen für die Demokratie hat eine Tagung im Juni 2019 im Darmstädter Schader-Forum beleuchtet.

Mehr erfahren

Ortseingänge spielen eine besondere Rolle in einer Stadt, denn sie bilden den Übergang zwischen Peripherie und Stadtkern. Wie kann man diese hochfrequentierten Orte besonders effektiv nutzen? Wie würde Darmstadt aussehen, wenn zentrale Umsteigeorte bewusst und entschieden umgestaltet werden?

Mehr erfahren

Zum dreißigjährigen Jubiläum der Schader-Stiftung ist der Band „Die Praxis der Gesellschaftswissenschaften“ erschienen, gewidmet dem Stifter zu dessen 90. Geburtstag.

Mehr erfahren

Am 24. Juni 2019 fand das update Symposium des Projekts „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)“ statt. Gemeinsam wurde unter anderem diskutiert, welche Hemmnisse Veränderungsprozessen aktuell entgegenstehen und wie sich die notwendigen Anreize zu nachhaltigem Verhalten verstärken lassen.

Mehr erfahren

Sind repräsentative Demokratien in einer kritischen Lage, weil die politischen Eliten die Folgen der vielfältigen gesellschaftlichen Fragmentierungen für die kulturellen Grundlagen der Demokratie unterschätzt haben? Von Christine Landfried

Mehr erfahren

Welche Faktoren sind entscheidend dafür, wie sich die Lederindustrie und die Bedingungen für das Chemikalienmanagement in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter entwickeln? Und wie muss sich die Branche daher bereits heute strategisch aufstellen?

Mehr erfahren

Zum 15. Mal zeigten zehn Darmstädter Fotografinnen und Fotografen ihre Bilder zum Unwort des Jahres, 2019 erstmals im Schader-Forum in Darmstadt, kombiniert mit einem gesellschaftswissenschaftlichen Begleitprogramm.

Mehr erfahren

Gemeinsam mit dem Deutschen Polen-Institut veranstaltete die Schader-Stiftung ein Podiumsgespräch zur Identität polnischer Migrantinnen und Migranten und deren Integration, auch im Vergleich zu anderen Zuwanderungsgruppen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Ausstellung „Lebenspfade. Polnische Spuren in RheinMain“ statt, die bis zum 5. Mai im Haus der Geschichte zu sehen war.

Mehr erfahren

Im Rahmen des Projekts „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)“ der Hochschule Darmstadt (h_da) fanden im Herbst und Winter 2018/19 in der Schader-Stiftung Salongespräche zum Thema „Nachhaltig digital? Mobil in Darmstadt“ statt. Insgesamt disktutierten die Teilnehmenden an fünf Terminen über verschiedene Aspekte an der Schnittstelle zwischen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Mobilität.

Mehr erfahren

Die Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung fand unter dem Leitwort „Mehr wagen“ am 9. November 2018 in Darmstadt statt. Rund 180 Teilnehmende diskutierten in einem interaktiven Format zu Werten, Haltungen und Perspektiven gesellschaftlicher Entwicklungen.

Der filmische Prolog, die Keynote von Stephan Lessenich und eine Videodokumentation des Großen Konvents stehen bereits online, ab sofort ist auch die schriftliche Kongresspublikation als Open Source abrufbar.

Mehr erfahren

Im Rahmen des Projekts „Integrationspotenziale in Gesellschaftswissenschaften und Praxis“ lud die Schader-Stiftung im Herbst und Winter 2018 zu Kamingesprächen zum Thema „Abenteuer Wissenschaft. Alltag Integration“. An vier Terminen berichteten Reisende über persönliche Erfahrungen mit globaler Flucht und Migration. Für die Teilnehmenden eröffneten sich damit neue Perspektiven auf gesellschaftliche Integration.

Mehr erfahren

Die Kommunikation von Wissen ist ein wichtiges Instrument um Transformationsprozesse in Richtung einer Nachhaltigen Entwicklung anzustoßen und zu gestalten. Dabei ist oft unklar, was und insbesondere wie Wissenschaft kommunizieren muss, damit ihre Ergebnisse von Politik und Gesellschaft gehört und in konkrete Veränderungsprozesse umgesetzt werden.

Mehr erfahren

Ist Religion „Schutzfaktor“ gegen oder „Einfallstor“ für Populismus? Welche Rolle spielen christliche Kirchen innerhalb der gestiegenen Akzeptanz populistischer Bewegungen in der Gesellschaft?

Mehr erfahren

Seit Juli 2019 ist das s:ne-Team der Schader-Stiftung wieder komplett und unterstützt die Hochschule Darmstadt, ihre Transferaktivitäten strategisch weiterzuentwickeln, inhaltlich ausgerichtet an den Zielen einer Nachhaltigen Entwicklung.

Mehr erfahren

Im Rahmen des 4. RASUM-Symposiums „Veränderungen wagen – Bereitschaft und Willigkeit der Akteure zur Transformation“ (Michael Deneke Lecture) wurde nach den Voraussetzungen und Rahmenbedingungen zur Veränderung bestehender Strukturen in Unternehmen gefragt. Studierende der Hochschule Darmstadt (h_da) thematisierten die jüngsten Ergebnisse aus den Praxisprojekten, die sie in Kooperation mit Unternehmen aus Produktion und Handel erarbeitet haben.

Mehr erfahren

Aus Anlass der  Eröffnung des 9. Internationalen Waldkunstpfades „Kunst – Ökologie“ fand die 7. Internationale Waldkunstkonferenz am 10. August 2018 im Schader-Forum in Darmstadt zum Thema „Kunst, Ökologie und Ecovention“ statt. Die Konferenz war eine Kooperation mit dem Verein für Internationale Waldkunst e.V. in Darmstadt mit freundlicher Unterstützung des ENTEGA NATURpur Instituts.

Mehr erfahren

Seit Januar 2018 wirkt die Schader-Stiftung als strategischer Partner der Hochschule Darmstadt (h_da) im Projekt „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung – Transfer als Lernprozess in der Region (s:ne)“ mit.

 

Das Auftaktsymposium fand am 15. März 2018 statt.

Mehr erfahren

Gemeinsam mit dem Jean Monnet Centre of Excellence „EU in Global Dialogue“ (CEDI), der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dem mexikanischen Think Tank Instituto Mora sowie der Technischen Universität Darmstadt veranstaltete die Schader-Stiftung einen European Lounge Talk mit dem Titel  „Knowledge Sharing in Lateinamerika und was Europa lernen kann“. Von Frederic Lübbert

Mehr erfahren

In Kooperation mit dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD) fand im Juli 2018 eine viertägige Veranstaltung zum Thema „Defragmentation“ statt.

Mehr erfahren

Gemeinsam mit IANUS von der Technischen Universität Darmstadt hat die Schader-Stiftung am 19. April 2018 einen Kreativworkshop für die Entwicklung verantwortlicher Forschungsstrategien und ein öffentliches Forum „Offene Wissenschaft“ zum Thema „Science and Engineering for Global Peace - A Makerspace for Responsible Innovation“ veranstaltet. 

Mehr erfahren

Der Runde Tisch Wissenschaftsstadt Darmstadt unterzeichnet das Memorandum von 37 Darmstädter Institutionen aus Forschung, Kultur und Wirtschaft.

Mehr erfahren

Wie lässt sich die sozialökologische Transformation neu erzählen? Dieser Frage ging die Fachtagung „Narrationen der Nachhaltigkeit“ nach, die am 30. und 31. Januar 2018 im Schader-Forum in Darmstadt stattfand und durch die Entega NATURpur Institut gGmbH gefördert wurde.

 

Erste Eindrücke auf gruener-journalismus.de; weitere Materialien und Videomitschnitte auch auf der Internetseite des KMGNE Kolleg für Management und Gestaltung nachhaltiger Entwicklung.

Mehr erfahren

Am 15. März 2018 hat die Hochschule Darmstadt gemeinsam mit der Schader-Stiftung zur Auftaktveranstaltung des von der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ geförderten Projekts „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)“ eingeladen.

Mehr erfahren

Am 1. und 2. Dezember 2017 fand im Schader-Forum in Darmstadt das histocamp 2017 statt. Das Barcamp wurde von der Schader-Stiftung in Kooperation mit dem Open History e.V. veranstaltet.

Mehr erfahren

Wie können Journalistinnen und Journalisten in Zeiten von Hasskommentaren und Fake News in einen Dialog mit dem Publikum treten und glaubwürdig kommunizieren?

Mehr erfahren

Zum Public Viewing zur Bundestagswahl 2017 hat die Schader-Stiftung in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt und dem Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da) am 24. September 2017 von 17.00 bis 22.00 Uhr ins Schader-Forum eingeladen.

Mehr erfahren

Im Rahmen des Global Nomadic Art Projects „Urban Nature Art“ fand am 24. August 2017 ein Gespräch mit den Künstlern und sozialwissenschaftlichen Experten im Schader-Forum in Darmstadt statt. Der Katalog „GNAP Europe 2017“ ist jetzt einsehbar.

Mehr erfahren