Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

#Weber2020: Wissenschaft, Politik und Gesellschaft mit Leidenschaft und Augenmaß

Artikel vom 31.01.2020

Im Jahr 2020 jährt sich der Todestag Max Webers zum hundertsten Mal – ein Anlass zu fragen, wie der Klassiker zu wissenschaftlichen Kontroversen und zur Bearbeitung drängender Gegenwartsprobleme beitragen kann.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 02.07.2020 | 15:00 Uhr

Ende: 02.07.2020 | 19:00 Uhr

Ort: Schader-Stiftung | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

#Weber2020

Max Weber, der heute vor allem als Begründer der Soziologie gilt, war in zahlreichen wissenschaftlichen Gebieten tätig, etwa in der Ökonomie, der Philosophie, der Politik- und Religionswissenschaft. Er beschrieb die Konsequenzen von Rationalisierung auf allen Ebenen und legte Analysen vor, die bis heute nichts von ihrer Brisanz eingebüßt haben. Im Mittelpunkt der Tagung des Lehrstuhls für Wirtschaftssoziologie an der Universität Trier und der Schader-Stiftung stehen die bekanntesten Weberschen Begriffe und Thesen. Worin liegt ihr konkreter Mehrwert in der Diskussion um die Gestaltung von Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Recht?

Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler*innen ebenso wie explizit auch an Studierende und andere Interessierte. Eingeladen haben wir Sie nicht nur als Teilnehmende, sondern auch als Referent*innen und Ideengeber*innen. Für die spannenden Einsendungen zum nebenstehenden Call for Abstracts bedanken wir uns herzlich.

Trotz der aktuellen Lage im Zusammenhang mit der Ausbreitung der Covid-19-Pandemie möchten wir an unseren inhaltlichen Plänen weitgehend festhalten: Für den Eröffnungsvortrag der Tagung am 2. Juli 2020 konnten wir Renate Mayntz gewinnen. Auf die parallelen Panels zu den Themen "Gesellschaft", "Kultur" und "Wirtschaft" wird ein Vortrag unseres letztjährigen Schader-Preisträgers Christoph Möllers folgen. Im Anschluss werden Tilman Allert, Gisela Kubon-Gilke, Rupert von Plottnitz und Nina Zahner in einem interdisziplinären Podiumsgespräch aufeinander treffen.

Da es im Juli nicht möglich sein wird, dass alle Beteiligten und Teilnehmenden im Schader-Forum zusammenkommen, wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, digital an der Veranstaltung teilzunehmen. Das Programm der Tagung finden Sie nebenstehend. Informationen zur Teilnahme lassen wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung und rechtzeitig vor Veransatltungsbeginn zukommen.