Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Make America... – Bilanz einer Präsidentschaft

Artikel vom 30.06.2020

Bild: Shutterstock

Turbulente Zeiten oder eher viel Lärm um nichts? Zum Ende der ersten Amtszeit des US-Präsidenten Donald Trump wollen wir Bilanz ziehen. Gemeinsam mit dem Institut für Politikwissenschaft der TU Darmstadt lädt die Schader-Stiftung ein.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 29.09.2020 | 10:30 Uhr

Ende: 29.09.2020 | 21:30 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Bilanz einer Präsidentschaft

Die am 3. November 2020 anstehenden US-Präsidentschaftswahlen bieten Anlass dazu, eine Bilanz der Präsidentschaft Trump zu versuchen. Aus deutscher und europäischer Perspektive interessieren dabei besonders die Auswirkungen eines populistischen Politik- und Regierungsstils auf demokratische Politik und auf das Verhältnis zu den USA.

Für den Versuch einer Bilanz der Präsidentschaft Trump wäre es interessant, anhand eines oder mehrerer Politikfelder nachzuvollziehen, ob, wo und wie es während seiner Präsidentschaft in diesem Feld substantielle Veränderungen gegeben hat. Dabei stellt sich die Frage, wem oder was diese Veränderungen zuzurechnen sind: Sind es Anpassungen, die auch unter anderen politischen Vorzeichen statt- gefunden hätten? Sind sie überhaupt der Administration Trump zuzurechnen oder schmückt sie sich eventuell mit fremden Hüten? In welchem Verhältnis stehen politische Aufmerksamkeit und die zur Diskussion stehenden Veränderungen? Hat die Präsidentschaft Trump in diesem Bereich einen Unterschied gemacht?

Diese und verwandte Fragen möchten wir gerne in einem Workshop mit Expertinnen und Experten aus Politikwissenschaft und verwandten Gebieten, politische Beobachtern und Praktikern aus dem Feld der deutsch-amerikanischen Beziehungen diskutieren. Der Workshop wird organisiert von der Schader-Stiftung gemeinsam mit dem Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt.

Ihre Ansprechpartner sind Dr. Tobias Robischon und Dennis Weis.