Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Vielfalt und Integration

Newsletter
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir haben Ihnen soeben einen Bestätigungslink an die von Ihnen eingetragene E-Mail Adresse geschickt.

Bleiben Sie immer aktuell mit uns verbunden.

Gleichberechtigte Teilhabechancen

Lernen vom besten Land der Welt – Ein Blick aus Deutschland auf Schweden

Im Rahmen einer Veranstaltung wurde der Frage nachgegangen, inwieweit ein Vergleich von integrativen Ressourcen und politischer Kultur bzw. kulturellem Selbstverständnis zwischen Deutschland und Schweden ertragreich sein könnte.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Chancengleichheit – ungenutzte Potentiale

Wie sehr Karrierechancen nach wie vor geschlechterabhängig und von bestehenden Institutionsstrukturen beeinflusst sind, schilderte Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), in ihrem Vortrag „Bestandsaufnahme zur Stellung von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft heute“. Der öffentliche Vortrag fand im Rahmen der Tagung „Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft“ am 19. Februar 2015 im Schader-Forum statt. Von Johanna Volk

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Denkwerkstatt „Chancengerechtigkeit und Familien im Sozialraum“

Welche Wege können zu mehr Chancengerechtigkeit führen? Trotz des hohen Stellenwerts, dem in der Praxis der Familienarbeit einer sozialraumorientierten Herangehensweise beigemessen wird, sind die Bezüge von Sozialraumorientierung zur Herstellung von mehr Chancen­gerechtigkeit oftmals noch wenig konkret. Die Denkwerkstatt will intensive Gespräche im kleinen Kreis ermöglichen.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

2. Denkwerkstatt „Chancengerechtigkeit und Familien im Sozialraum“

Die Veranstaltungsreihe „Denkwerkstatt Chancengerechtigkeit und Familien im Sozialraum“ wird gemeinsam von der Schader-Stiftung und der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie ausgerichtet, um intensive Gespräche im kleinen Kreis zu dieser Thematik zu ermöglichen. Die 2. Denkwerkstatt „Was Familien brauchen - was Menschen mobilisiert“ fokussiert die Zielsetzung von Beteiligung und die Frage nach der konkreten Ausgestaltung von Teilhabe.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Globale Menschenrechte und Solidarität

Eine Gesellschaft braucht Menschen, die sich ihrer Rechte bewusst sind, zugleich aber auch füreinander solidarisch eintreten. Den Denkern der Aufklärung, die auf die Trias Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit aufbauen, ist zuzustimmen. Wir sollten Brüderlichkeit und Solidarität nicht aus den Augen verlieren. Von Angelika Nußberger

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Digitale Grundrechte für Unternehmen und Bürger. Öffentlicher Vortrag

Im Rahmen der Tagung „Menschen - Daten - Wirtschaftsethik“, die das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) gemeinsam mit der Schader-Stiftung am 22. und 23. Juni 2017 durchführte,  sprach Frau Dr. Constanze Kurz, Chaos Computer Club e. V. / netzpolitik.org, zum Thema „Digitale Grundrechte für Unternehmen und Bürger“.

 

Neben Grundsatzfragen, wie nach der Datenspeicherung und deren Vertraulichkeit und Integrität, nahm Constanze Kurz auch Bezug zu aktuellen Entwicklungen, wie beispielsweise der gesetzlichen Ausweitung eines Staatstrojaners.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Bürgerbeteiligung und die Schader-Stiftung

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Dialog - Mut - Vielfalt

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Schwache Interessen – Ein Blick in die deutsche Wirklichkeit

Was macht schwache Interessen aus? Wieso ist es schwierig, Interessen bestimmter Gruppen in einen relevanten gesellschaftlichen Diskurs einzuspeisen und wie kann man hierfür bessere Bedingungen schaffen? Diese und viele weitere wichtige Fragen wurden in einer Fachtagung in der Schader-Stiftung gestellt, die gemeinsam mit der Evangelischen Hochschule Freiburg, der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und der Fachgruppe Politik Sozialer Arbeit der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) am 28. September 2017 veranstaltet wurde.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Dokumentation: Denkwerkstatt 07 - Gesundheit

Die siebte Denkwerkstatt der Veranstaltungsreihe „Herkunft-Ankunft-Zukunft“ widmete sich dem Thema Gesundheit. Von David Meier-Arendt und Natascha Riegger

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Die Handlungslogik der Europäischen Union in der Asyl- und Flüchtlingspolitik

Vortrag von Dr. Natascha Zaun von der London School of Economics (LSE) im Rahmen der Fachtagung „Innovation und Legitimation in der aktuellen Migrationspolitik“ am 5. und 6. Oktober 2017

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Kinderfreundliche Kommunen

Gemeinsam mit der Hessischen Landesbeauftragten für Kinder- und Jugendrechte sowie der Initiative Kinderfreundliche Kommunen hat die Schader-Stiftung am 23. November 2017 zu einem Diskussionsforum eingeladen. 

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Öffentliche Gesellschaftswissenschaften: Von der Kommunikation zum Dialog

Ein Vortrag von Prof. Dr. Stefan Selke im Rahmen der Veranstaltung „Öffentliche Wissenschaft“ am 19. März 2015 im Schader-Forum Darmstadt.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft: Gemeinsame Herausforderungen? Unterschiedliche Strategien?

Die Gewährleistung von Chancengleichheit in der beruflichen Praxis ist wie die mittel- bis langfristige Rekrutierung und Bindung von hoch qualifizierten Fachkräften ein gemeinsames Anliegen von Privatwirtschaft und Wissenschaft. Da die beiden Bereiche hinsichtlich der Gleichstellung von Frauen und Männern vor vergleichbaren strukturellen Herausforderungen stehen, können sie in einen beide Seiten anregenden Austausch eintreten und voneinander lernen.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Meine Heimat oder wie mein Vater sagen würde ...

Die Autorin Hatice Akyün leistete im Rahmen der Abschlusskonferenz des Forschungs-Praxis-Projekts „Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel“einen literarischen Beitrag zum Thema Zuwanderung und Heimat.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Jutta Allmendinger: Zeitenwende

Im Rahmen der Tagung „Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft“ hielt Professor Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) am 19. Februar 2015 einen öffentlichen Vortrag mit dem Thema „Zeitenwende 2015? Eine Bestandsaufnahme zur Stellung von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft heute“.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Wohn-Pflege-Gemeinschaften in Deutschland

Eine Fachtagung zur Aufdeckung von Potenzialen, Chancen und Grenzen einer alternativen Pflege- und Betreuungsform aus einer Geschlechterperspektive.
Ambulant betreute Wohn-Pflege-Gemeinschaften beziehungsweise Wohngemeinschaften dementer Menschen, die seit den 90er-Jahren „bottom-up“ als Alternative sowohl zur familiären Sorge als auch zur Heimbetreuung entstanden sind, finden als Zukunftsmodell verstärkt Eingang in die politische Diskussion.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Neue Formel für die Soziale Ungleichheit?

"Ich finde, die Schader-Stiftung wirft einen richtigen Fokus auf die Fragen der Zeit. Es wird diskutiert über Entbindungen in unserer Gesellschaft. Es wird diskutiert über die erschöpfte Gesellschaft." Von Jochen Partsch

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Was bedeutet heute Wohlstand? Diskussionsrunde mit dem Schader-Preisträger Meinhard Miegel

Am 6. Dezember 2000 fand in der Darmstädter Orangerie eine Diskussionsrunde mit dem Schader-Preisträger Meinhard Miegel zum Thema "Was bedeutet heute Wohlstand ?" statt. Teilnehmer waren außerdem Ralf Dahrendorf, Karl-Otto Hondrich und Bernd Guggenberger. Es moderierte Hermann Anders-Korte.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Kommunale Integrationskonzepte auf dem Prüfstand

Kommunale Integrationspolitik mit einer Orientierung an anspruchsvollen Integrationskonzepten hat gerade in den größeren Städten begonnen sich als eigenständiges Politikfeld zu etablieren. Sie könnte erneut an den Rand gedrängt werden durch die Finanzmisere vieler Kommunen, die weit über das übliche Szenario hinausgeht. Dies ist ein Versuch, Argumente gegen das Versenken kommunaler Integrationsansprüche, allen voran die Verpflichtung auf faire Teilhabechancen, in den tiefer werdenden Haushaltslöchern zu sammeln. Von Roland Roth

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Diskriminierungs- und Minderheitenschutz - Der Weg zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

Unter massivem Zeitdruck durch Vorgaben aus Brüssel hat sich die große Koalition im Mai 2006 auf einen Kompromiss in der Ausgestaltung des Antidiskriminierungsgesetzes geeinigt: Die Bundesrepublik erhält ein „Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz“, wie das Gesetz fortan heißt.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Bildung und Ausbildung junger Migrantinnen und Migranten in Deutschland – Ein Überblick

Seit ausländische Schüler Mitte der 60er Jahre in die allgemeine Schulpflicht einbezogen wurden, sind sie in dieser Hinsicht ihren deutschen Altersgenossen gleichgestellt. Dennoch kann von tatsächlicher Chancengleichheit im Bildungssystem nicht die Rede sein. Nicht zuletzt die internationalen Vergleichsstudien PISA und IGLU haben mit dem erschreckenden Befund aufgewartet, dass in keinem Vergleichsland die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen derart vom sozialen Status der Eltern abhängen wie in Deutschland.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Zuwanderung in Deutschland - Bildung und Ausbildung

Mitte der 60er Jahre wurden ausländische Schüler in die allgemeine Schulpflicht einbezogen und sind in dieser Hinsicht ihren deutschen Altersgenossen gleichgestellt. Dennoch kann von tatsächlicher Chancengleichheit im Bildungssystem nicht die Rede sein. Nicht zuletzt die internationalen Vergleichsstudien PISA und IGLU haben mit dem erschreckenden Befund aufgewartet, dass in keinem Vergleichsland die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen derart vom sozialen Status der Eltern abhängen wie in Deutschland.

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Wachsende Diversität als Herausforderung für die soziale Integration?

Eine Zunahme der Diversität in modernen Gesellschaften wird für viele Bereiche diskutiert. Eindrücke aus einem Workshop der Schader-Stiftung mit Prof. Dr. Peter F. Titzmann (Zürich).

Mehr erfahren
Gleichberechtigte Teilhabechancen

Sozialstaatlichkeit: Demographische Frage und Bildungssystem

Mehr erfahren