Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Die häufigsten Fragen zum Weltklimabericht - Kalkulierte Risiken des Klimawandels verständlich beantwortet

Artikel vom 02.11.2021

Bei der gemeinsamen Podiumsdiskussion mit dem RiffReporter-Magazin "Klima wandeln" und klimafakten.de beantworteten und diskutierten Expert*innen die häufigsten Fragen zum Weltklimabericht, mit denen Klimakommunikator*innen konfrontiert werden. 

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 16.03.2022 | 18:00 Uhr

Ende: 16.03.2022 | 20:00 Uhr

Ort: hybrid aus dem Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt | |
In Google Maps öffnen

Fragen zum Weltklimabericht

Der zweite Teil des Weltklimaberichts erörtert möglichen Folgen durch den Temperaturanstieg. Eigentlich müsste diese Aussicht uns alle zum Umdenken bewegen, doch es klafft weiter eine Lücke zwischen Wissen und Handeln. Was können wir tun, um die kalkulierten Risiken so zu vermitteln, dass sie Herz und Verstand erreichen? Dazu hat das RiffReporter-Projekt "Klima wandeln" zusammen mit klimafakten.de die häufigsten Fragen gesammelt, mit denen Klimakommunikator*innen oft konfrontiert werden, und gemeinsam mit Expert*innen und einem Komponisten nach den angemessenen Antworten gesucht.

Moderiert wurde die Diskussion von Prof. Dr. Alexander Mäder, Journalist bei RiffReporter und Professor an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Am Podium nahmen teil:

  • Prof. Dr. Daniela Jacob, Direktorin des Climate Service Center Germany (GERICS)
  • Dr. Katja Frieler, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Leiterin des Forschungsbereichs „Pfadspezifische Klimarisiken“

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch Klangcollagen des Komponisten Stefan Schulzki.

Die öffentliche Podiumsdiskussion fand im Rahmen der Darmstädter Tage der Transformation statt und war eine gemeinsame Veranstaltung der Schader-Stiftung mit RiffReporter "Klima wandeln" und klimafakten.de.

Einen Artikel der RiffReporter zur Veranstaltung (im Vorfeld) finden Sie hier.

Ansprechpartnerin der Schader-Stiftung: Tatiana Soto Bermudez