Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Alois M. Schader erhält das Bundesverdienstkreuz

Artikel vom 02.11.2022

Quelle: Schader-Stiftung

Mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande wurde der Stifter Alois M. Schader bereits im Januar 2021 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ausgezeichnet. Pandemiebedingt konnte der Orden erst am 1. November 2022 von Oberbürgermeister Jochen Partsch in feierlicher Runde im Magistratssaal des Neuen Rathauses der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgehändigt werden.

Auszeichnung für sein gesellschaftliches Engagement

Der Stifter wurde mit der Auszeichnung für sein Lebenswerk und gesellschaftliches Engagement geehrt, „in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen besonderen Verdienste“, wie es im Text der Urkunde heißt. Im Jahr 1988 gründete Schader die nach ihm benannte Stiftung, die sich seitdem gemäß ihrem Zweck für die Förderung des Dialogs zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis einsetzt. Der Oberbürgermeister hob die wichtige Stellung der Schader-Stiftung für die Wissenschaftsstadt Darmstadt hervor und lobte die Fähigkeiten der Stiftung zur Initiative und Verstätigung fachlicher Netzwerke und Diskurse. So ist die Schader-Stiftung gemeinsam mit der Präsidentin der Technischen Universität, Professorin Tanja Brühl, und dem Oberbürgermeister zwei Mal jährlich Gastgeberin des Runden Tischs Wissenschaftsstadt Darmstadt, bei dem sich seit bald zehn Jahren die rund 35 Führungsspitzen der Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen sowie Hochschulen und führenden forschenden Unternehmen Darmstadts zum Austausch treffen.

Partsch erwähnte darüber hinaus die nationale Bedeutung der Schader-Stiftung mit der jährlichen Würdigung besonders wirksamer Gesellschaftswissenschaftler*innen. Mit dem Schader-Preis werden Personen ausgezeichnet, die mit ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer positiven Entwicklung der Gesellschaft beteiligt sind. Genau diese Aufgabe stellt sich die Stiftung mit ihren Themenbereichen wie „Verantwortung und Gemeinwohl“ oder „Wohnen und Stadtentwicklung“, die an die fachlichen Kernkompetenzen des Stifters anknüpfen und die in den letzten zehn Jahren konsequent weiterentwickelt wurden. Alois Schader hat sich über dreißig Jahre in einer zweiten Karriere in den Dienst seiner Stiftung gestellt. Erst im Frühjahr 2022 legte er mit fast 94 Jahren sein Vorstandsamt nieder, so dass die Stiftung nun selbständig in der Verantwortung ihrer Organe und Gremien handelt. Die Grundlagen auch für diese Selbstverantwortung hat der Stifter selbst gelegt.

Wir gratulieren unserem Stifter herzlich und freuen uns mit ihm über diese ehrenvolle Auszeichnung, die auch auf die Stiftung ausstrahlt.