EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Christoph Möllers

Artikel vom 25.04.2019

Foto: Christoph Rau

Prof. Dr. Christoph Möllers, LL.M., ist Professor für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin und Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Er ist Preisträger des Schader-Preises 2019 und gehört dem Senat der Schader-Stiftung an.

Prof. Dr. Christoph Möllers

Christoph Möllers, geboren 1969, studierte Rechtswissenschaf­ten, Philosophie und Komparatistik in Tübingen, Madrid und München. Nach dem 1. Staatsexamen 1994 erwarb er 1995 den Master of Laws an der University of Chicago Law School. Das 2. Staatsexamen legte er 1997 ab und promovierte 1999 in München. Seine Habilitation folgte 2004 an der Universität Heidelberg, Venia Legendi für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie, Europa- und Völkerrecht. Von 2004 bis 2005 war Möllers Professor für Öffentliches Recht an der Juristischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, von 2005 bis 2009 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, insbes. Staatsrecht, Verfassungstheorie und Rechtsverglei­chung an der Georg-August-Universität Göttingen. Seither hat er den Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin inne. Möllers war 2005 Emile Noël Fellow an der New York-University School of Law und von 2006 bis 2007 Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin. Von 2011 bis 2014 war er Richter im Nebenamt am Oberverwal­tungsgericht Berlin-Brandenburg. Seit April 2012 ist er Permanent Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Christoph Möllers ist Preisträger des Schader-Preises 2019 und gehört dem Senat der Schader-Stiftung an.