Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Regionale Netzwerke und nachhaltige Transformation

Artikel vom 02.11.2021

Wie können Wertschöpfungssysteme in Regionen stabilisiert und gleichzeitig eine sozial- und umweltverträgliche Entwicklung vorangetrieben werden? Anhand von Fallbeispielen und wissenschaftlichem Input soll diese Frage bei der Tagung der Zeppelin Universität und Schader-Stiftung praxisnah diskutiert werden.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 14.03.2022 | 13:00 Uhr

Ende: 14.03.2022 | 17:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Regionale Netzwerke als Treiber nachhaltigerer Entwicklung?

Die Weltgemeinschaft hat sich ambitionierte Ziele zur Bekämpfung des menschengemachten Klimawandel gesetzt. Dies wird eine grundlegende nachhaltige Transformation von Konsum- und Produktionsmuster erfordern. Gleichzeitig stehen viele Regionen, die z.T. derzeit wirtschaftlich sehr gut dastehen, vor strukturellen Herausforderungen, etwa durch das absehbare Ende des Verbrennungsmotors und den damit verbundenen Auswirkungen auf viele Automobil-Zulieferfirmen.

In Zeiten weiterhin wachsender Globalisierung stellt sich somit die Frage, wie Wertschöpfungssysteme in Regionen stabilisiert und gleichzeitig eine sozial- und umweltverträgliche Entwicklung vorangetrieben werden können. Eine besondere Rolle könnten dabei lokale Vernetzungen der Akteure spielen, zum Beispiel auch um Stabilität in der Güterversorgung herzustellen. In der Konsequenz wäre dann ein Re-lokalisierung von Wertschöpfungsketten zu beobachten.

Im Mittelpunkt der Tagung, die gemeinsam von dem Leadership Excellenz Institut Zeppelin (LEIZ) der Zeppelin Universität und der Schader-Stiftung organisiert wird, steht deswegen die Frage nach Governance von Transaktionen in regio-globalen Netzwerken zur Ermöglichung langfristiger Kooperationen und Shared Value.

Mit dieser Veranstaltung wollen die Veranstalter ein Schlaglicht auf diese Fragestellung lenken.  Dabei soll das Thema anhand von zwei konkreten Projekten interaktiv diskutiert werden, das Bodensee Innovation Cluster (BIC) sowie die Projekte der Regionalwert AG, einer Bürgeraktiengesellschaft. Sowohl die Regionalwert AG Freiburg als auch das BIC des LEIZ sind zentrale Akteure, um die Transformation lokaler Räume mit nachhaltiger Perspektive voranzutreiben. Besonders das zukunftsfähige Vorgehen der beiden Akteure trägt zu einem nachhaltigen Ressourcenumgang bei. Zum Abschluss sollen auch die übergeordneten, gesellschaftlichen Grundsatzfragen in den Blick genommen werden.

Weitere Informationen zum Programm folgen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Darmstädter Tage der Transformation statt.

Ansprechpartnerin der Schader-Stiftung ist:

Karen Lehmann