Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Lehrpreis Politikwissenschaft 2021 geht an Sebastian Möller

Artikel vom 15.07.2021

Der Lehrpreis Politikwissenschaft der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und der Schader-Stiftung geht dieses Jahr an Sebastian Möller für sein Forschungsseminar „Schlüssel zur Welt“, das er im Sommersemester 2020 am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen durchgeführt hat.

Eine Auszeichnung für herausragende Lehre in der Politikwissenschaft

Der Lehrpreis Politikwissenschaft der DVPW und der Schader-Stiftung geht an Sebastian Möller für sein Forschungsseminar „Schlüssel zur Welt: Die Bremischen Häfen in der Globalen Politischen Ökonomie“, das er im Sommersemester 2020 am Institut für Politikwissenschaft der Universität Bremen durchgeführt hat.

Dies hat die vierköpfige Jury – bestehend aus PD Dr. Matthias Freise (Universität Münster), Dr. Julia Reuschenbach (Stiftung Berliner Mauer), Prof. Dr. Claudia Ritzi (Universität Trier) und Luise Spieker (Studentin und Vertreterin der Schader-Stiftung) – beschlossen.

Das ausgezeichnete Lehrprojekt wurde im Sommersemester 2020 als Forschungsseminar an der Universität Bremen angeboten. Die Studierenden sollten durch eigene Feldforschung am Beispiel der Bremischen Häfen die Spuren der Globalisierung lokal sichtbar machen.

Die Jury beeindruckten nicht nur das innovative Thema und der aktivierende Lehransatz, sondern auch die Aufarbeitung und Präsentation der Projektergebnisse, unter anderem im Kontext eines „Hafenblogs“ (https://blogs.uni-bremen.de/hafenblog/). Neben Texten und Kommentaren finden sich auf dem Hafenblog auch Podcasts, Rätsel und Forschungsdaten. Die Ergebnisse des Seminars wurden zudem als Working Paper publiziert.  Pandemiebedingt konnten nicht alle geplanten Exkursionen und Außentermine stattfinden. Mit einer Hafenradtour und einer Integration synchroner und asynchroner Lehrangebote gelang es Herrn Möller jedoch, dennoch ein attraktives und abwechslungsreiches Seminar zu gestalten, das nicht zuletzt auch mögliche Belastungen und zeitliche Restriktionen der Studierenden beachtete. Das Engagement des Lehrbeauftragten, seine Kreativität und Flexibilität sowie das hohe wissenschaftliche Niveau der Texte und Outputs des Seminars überzeugten die Jury.

Die Preisverleihung findet zusammen mit der Vergabe der Dissertationspreise für die Jahre 2019, 2020 und 2021 am 8. September 2021 in der Schader-Stiftung statt. Eine Anmeldung zur digitalen Teilnahme an der hybrid durchgeführten Veranstaltung wird in Kürze über die Schader-Stiftung möglich sein.

Die DVPW und die Schader-Stiftung haben den Lehrpreis Politikwissenschaft 2020 neu geschaffen, um besondere Leistungen in der politikwissenschaftlichen Lehre auszuzeichnen. Der mit 1.000 EUR dotierte Preis wird ab diesem Jahr jährlich vergeben, um die besondere Bedeutung der politikwissenschaftlichen Hochschullehre sichtbar machen und die Qualität der Lehre in der deutschen Politikwissenschaft stärken.

(Der Text erschien zuerst am 15.07.21 auf der Webseite der DVPW www.dvpw.de)

Ansprechpartnerin: Laura Pauli