Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Die Website des s:ne-Bürgerpanels ist online: Bürger und Bürgerinnen können sich aktiv einbringen!

Artikel vom 26.09.2018

Bildrecht: Hochschule Darmstadt (h_da)

Ein zentraler Erfolgsfaktor von Innovationen ist ihre Anschlussfähigkeit an die tatsächlichen Bedürfnisse von Nutzerinnen und Nutzern. Um frühzeitig die Bedarfe und Präferenzen erheben zu können, wurde im Projekt s:ne ein „Bürgerpanel“ eingerichtet. So können repräsentative Online-Umfragen zu verschiedenen Fragestellungen im Themenkomplex Nachhaltige Entwicklung durchgeführt werden.

Gemeinsam Darmstadt gestalten

Eine zukunftsorientierte und attraktive Region gestalten – dazu braucht es viele Menschen, die gemeinsam an kreativen Innovationen für eine Nachhaltige Entwicklung arbeiten. Darmstädter und Darmstädterinnen können sich nun beim Bürgerpanel registrieren und über Befragungen aktiv an der Entwicklung von Innovationen im Rahmen des s:ne-Projektes mitwirken. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen direkt in die Umsetzung ein. Im Fokus:

  • Wie lassen sich Quartiere in Darmstadt grüner, attraktiver und klimaschutzfreundlicher gestalten?

  • Wie können digitale Lösungen zu intelligenterer Mobilität, weniger Luftschadstoffen und mehr lokalem Handel beitragen?

  • Wie entstehen innovative Lösungen für nachhaltigen Konsum und nachhaltige Produktionsweisen?

Über das Bürgerpanel können die Hochschule Darmstadt (h_da) und ihre Praxispartner konkrete Fragen an die Darmstädter Bürger und Bürgerinnen stellen. Deren Bedarfe, Verhaltensgewohnheiten und Präferenzen können so direkt in die Umsetzung dieser Innovationen einfließen. Bürger und Bürgerinnen haben die Möglichkeit, die Diskussion darüber, wie Nachhaltige Entwicklung in Darmstadt und der Region in Zukunft umgesetzt wird – und welche Prioritäten dabei gesetzt werden – mitzugestalten.

Wer sich registriert wird wiederholt zu kurzen Umfragen zu verschiedenen Themen im Bereich Nachhaltige Entwicklung eingeladen. Auch zufällig ausgewählte Bewohner und Bewohnerinnen der Stadt werden schriftlich zur Teilnahme am Bürgerpanel eingeladen. Ziel ist es, durch eine repräsentative Auswahl der Teilnehmenden, die Interessenlage, Verhaltensgewohnheiten, Präferenzen und Bedürfnisse der Menschen, die in Darmstadt und Umgebung leben und arbeiten, möglichst genau abzubilden.

Das Bürgerpanel ist ein Teilvorhaben des transdisziplinären Projekts „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung“ (s:ne) und wird von Prof. Dr. Daniel Hanss, Professor für Umweltpsychologie an der h_da,  federführend betreut. Das Bürgerpanel schließt direkt an die Rolle der Schader-Stiftung im Projekt s:ne an. Sie schafft eine Brücke zwischen der Hochschule Darmstadt und den Akteuren der Region, der Zivilgesellschaft, der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Dadurch entsteht eine Atmosphäre des gemeinsamen Weiter-Denkens und der gemeinsamen Entwicklung neuer Ideen und  innovativer Problemlösungen.  Das s:ne-Projekt wird im Rahmen des Programms „Innovative Hochschule“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Land Hessen gefördert und hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Im Rahmen des Projekts soll die Transferstrategie der Hochschule Darmstadt mithilfe von Praxisakteuren in der Region verankert und strategisch weiterentwickelt werden. Neben der Schader-Stiftung sind die Hochschule Darmstadt, das Institut für sozial-ökologische Forschung (ISOE), das Öko-Institut e. V., e-hoch-3, das Institut Wohnen und Umwelt (IWU) sowie die Software AG Projektpartner im s:ne-Projekt.

Weiterführende Informationen zum Bürgerpanel und die Möglichkeit, sich zu registrieren um an den Befragungen teilzunehmen, finden Sie unter:

https://buergerpanel.h-da.de