Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

71. Monetärer Workshop: Green Deal in Europa – Diskussionen in Geld- und Fiskalpolitik

Artikel vom 24.01.2022

Am 6. und 7. Mai 2022 fand in Kooperation mit dem Verein Monetärer Workshop e.V. der 71. Monetäre Workshop zum Thema "Green Deal in Europa – Diskussionen in Geld- und Fiskalpolitik" statt. 

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 06.05.2022 | 13:00 Uhr

Ende: 07.05.2022 | 14:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt & Online
In Google Maps öffnen

Der 71. Monetäre Workshop: zum zweiten Mal in und aus Darmstadt

Corona hat den globalen Charakter unseres Wirtschaftsmodells und damit eine hohe, globale Abhängigkeit voneinander sehr deutlich gemacht. Ohne diesen globalen Rahmen ist auch die ökologische Krise nicht bewältigbar. Die bisherige Regulierung grenzüberschreitender Beziehungen folgt überwiegend einem Freihandels-Leitbild, in dem der Preis als Steuerungsinstrument dominiert.

Oft stehen aber Freihandel und soziale sowie ökologische Regulierungen in Konflikt. Die Diskussion des deutschen Lieferkettengesetzes illustriert dies. Auch eine grenzüberschreitende Regulierung der CO2-Preise ist wichtig und zugleich schwierig. Ungleiche CO2-Kosten in unterschiedlichen Ländern bestrafen Anbieter aus Ländern mit einer ehrgeizigeren Klimapolitik. Dies ist auch ein Problem bei der Einführung eines EU-CO2-Grenzausgleichssystems (Carbon Border Adjustment Mechanism, CBAM).

In unserem Zusammenhang stellt sich die Frage einer „grünen“ Geldpolitik oder nach den Möglichkeiten von Finanzmärkten. Auf dem 71. Monetären Workshop diskutieren wir dies, ohne die Tendenzen bei Inflation, Zinsentwicklung, Konjunktur und Märkten aus dem Blick zu verlieren.

Tagungsformat

Der Monetäre Workshop war hybrid ausgerichtet.

Der Teilnahmebeitrag (Darmstadt) betrug 120 EUR. Der Teilnahmebeitrag (online) betrug 60 EUR (für Mitglieder kostenlos). Teilnahmebeiträge wurden nicht von der Schader-Stiftung, sondern ausschließlich vom Verein Monetärer Workshop e.V. erhoben und von diesem verwendet und waren direkt an den Verein zu entrichten. Die Zahlungsinformationen finden sich auf dem nebenstehenden Programmflyer.

 

Ansprechpartnerin ist Anna-Lena Treitz