Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

72. Monetärer Workshop

Artikel vom 16.08.2022

Am 2. und 3. Dezember 2022 fand der 72. Monetäre Workshop zum Thema "Inflation – Rolle und Möglichkeiten von Geld- und Fiskalpolitik" in Darmstadt statt. 

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 02.12.2022 | 13:00 Uhr

Ende: 03.12.2022 | 14:00 Uhr

Ort: Schader-Campus | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Inflation – Rolle und Möglichkeiten von Geld- und Fiskalpolitik

Nachdem die durch Corona gestörten Lieferketten bereits zu Preisdynamiken geführt haben, hat der Angriff Russlands auf die Ukraine weitere Schocks in den Rohstoffmärkten verursacht, die die Inflation weiter anheizen. Nach und nach laufen die Energiepreisschocks durch alle Stufen der Wertschöpfung und es droht eine Verfestigung von zu hohen Inflationserwartungen. Gleichzeitig droht der Wirtschaft infolge der Preisschocks und der massiven Unsicherheiten durch den Krieg (Gasversorgung, Embargos, …) ein Abgleiten in die Rezession. Die Gefahr einer Stagflation ist präsent. Was ist von wem zu tun? Was kann die Geldpolitik leisten, was die Fiskalpolitik? Wie werden Unternehmen und Konsumenten reagieren? Diese Fragen wurden auf dem 72. Monetären Workshop diskutiert. 

Das Programm der Veranstaltung finden Sie im Downloadbereich. Die Veranstaltung fand für Eingeladene (und Interessierte neue Gesichter) in Präsenz statt. 

 

English version below

 

With supply chains already disrupted by Corona causing price dynamics, Russia's attack on Ukraine has caused further shocks in commodity markets that continue to drive inflation. Gradually, energy price shocks are running through all stages of value creation, threatening to entrench inflationary expectations that are too high. At the same time, the price shocks and the massive uncertainties caused by the war (gas supply, embargoes, ...) threaten to push the economy into recession. The danger of stagflation is present. What is to be done by whom? What can monetary policy do, what can fiscal policy do? How will businesses and consumers react? We discussed these questions at the 72nd Monetary Workshop.

The event was held for invited persons (and interested new faces) in attendance.