Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Julian Wékel

Artikel vom 29.11.2013

Prof. Dipl.-Ing. Julian Wékel ist Wissenschaftlicher Sekretär der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und leitet deren Institut für Städtebau und Wohnungswesen. Er war bis 2020 Mitglied des Kleinen Konvents.

Prof. Dipl.-Ing. Julian Wékel

Julian Wékel, geboren 1951, ist Wissenschaftlicher Sekretär der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung, Berlin, und leitet deren Institut für Städtebau und Wohnungswesen in München. Er absolvierte das Studium der Architektur und Städtebauvertiefung an den Technischen Universitäten in Wien und Berlin. Wékel war in der Hamburger Bauverwaltung tätig und Leiter der Gesamtplanung im Planungsdezernat der Stadt Frankfurt sowie der Stadtplanung, Stadtentwicklung und Landschaftsplanung in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin. Von 2001 bis 2016 war er Professor für das Fachgebiet Entwerfen und Stadtplanung an der Technischen Universität Darmstadt. Er ist Mitglied verschiedener Organisationen, unter anderem der Akademie für Raumforschung und Landesplanung.

Von 2014 bis November 2020 war Julian Wékel Mitglied des Kleinen Konvents der Schader-Stiftung. Beim Kongress anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Schader-Stiftung am 29. November 2013 war er Gastgeber des WorldCafés „Gute Erfahrungen im Dialog zwischen Wissenschaften und Praxis“.

Er begleitete das Dialog-Café „Nachhaltigkeit in der Smart City“ anlässlich des Großen Konvents der Schader-Stiftung 2016 zum Thema „Kulturelle Praktiken 4.0 – Verführung oder Selbstbestimmung?“, das Dialog-Café „Mehr Wandel wagen“ anlässlich des Großen Konvents 2018 zum Thema „Mehr wagen. '68, '18 und die politisierte Gesellschaft“ sowie im Rahmen der Vorbereitung zur Jahrestagung 2018 der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) in Mainz den Workshop „Alltagsorte der Migration“, der am am 9. März 2018 im Schader-Forum stattfand.

Zuletzt begleitete Julian Wékel das Dialog-Café „Nähe erleben“ anlässlich der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung zum Thema „Das Erleben der Anderen“ am 6. November 2020.