Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Uwe Schneidewind

Artikel vom 14.11.2014

Bildquelle: Olaf Rayermann Fotodesign

Prof. Dr. Uwe Schneidewind ist Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Bergischen Universität Wuppertal. Er war bis 2020 zudem Präsident und Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie. 

Prof. Dr. Uwe Schneidewind

Uwe Schneidewind, geboren 1966, ist im Mai 2020 aus Anlass seiner Kandidatur für das Amt des Wuppertaler Oberbürgermeisters auf seine Professur für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Bergischen Universität Wuppertal zurückgekehrt. Er war seit 2010 Präsident und Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH. Schneidewind studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Köln und der HEC School of Management, Paris (Vertiefungen: Industriebetriebslehre, Unternehmensrechnung, Wirtschaftsinformatik, Operations Research) und promovierte 1995 an der Universität St. Gallen, wo er 1998 habilitierte. Von 1997 bis 2010 war er Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg, von 2004 bis 2008 Präsident der Universität. Seit 2010 ist er Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit (Sustainable Transition Management) am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft (Schumpeter School of Business and Economics) der Bergischen Universität Wuppertal. Er war von dort beurlaubt für die Tätigkeit als Präsident und Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie GmbH.

Uwe Schneidewind hielt die Keynote zum Thema „Nachhaltigkeit in den Sozialwissenschaften“ anlässlich der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 14. November 2014 und war mit einem Impulsvortrag beteiligt am Symposium „Neues Bewusstsein für neuen Wohlstand“ der Schader-Stiftung in Verbindung mit dem Denkwerk Zukunft im Dezember 2014. Er hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Was ist und wozu dient Utopie?“ bei der Fachtagung „Utopia. Religion – Macht – Gesellschaft“ am 9. November 2016 im Schader-Forum in Darmstadt. Uwe Schneidewind nahm bei einer Podiumsdiskussion am 5. Februar 2017 im Rahmen der GSO Leadership Academy teil. 

Anlässlich der Tagung „Wirtschaftsförderung 4.0 – Kooperative Wirtschaftsformen und kommunale Wirtschaftsförderung“ im März 2018 im Schader-Forum nahm er am Streitgespräch „Kooperative Wirtschaftsformen statt Wettbewerb, Leistungsdruck und Ressourcenverschwendung“ teil.

Im Rahmen der ersten Darmstädter Tage der Transformation 2019 hielt er den Einführungsvortrag zum Fachdialog „Urbane Zukunftskunst – Perspektiven für Darmstadt“ am 15. Januar 2019 und reflektierte „Nachhaltige Perspektiven für Darmstadt“ im Gespräch mit Jürgen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Am 16. Januar 2019 nahm er an der einführenden Gesprächsrunde zur Tagung „Wandel gestalten, Wandel begleiten: Wissenschaft und Kommunikation“ teil.