Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Symposium „Neues Bewusstsein für neuen Wohlstand. Schritte für Wissenschaft, Politik und Gesellschaft“

Artikel vom 21.10.2014

Wie kann der erforderliche Bewusstseins- und Verhaltenswandel hin zu nachhaltigeren Wirtschafts- und Lebensweisen bewirkt werden? Mit dieser Frage haben sich fünfzig persönlich eingeladene Expertinnen und Experten Anfang Dezember im Schader-Forum beschäftigt. 

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 01.12.2014 | 18:30 Uhr

Ende: 02.12.2014 | 16:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Das Symposium

Mit der Frage des nötigen Bewusstseinswandels, um einen neuen, nachhaltigen Wohlstand zu erreichen, beschäftigen sich immer mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, zivilgesellschaftliche Institutionen und Unternehmen. Zu oft stehen ihre Aktivitäten jedoch unverbunden nebeneinander, so dass diese viel von ihrer möglichen Wirkung einbüßen. Zugleich werden personelle, intellektuelle und nicht zuletzt finanzielle Ressourcen unzureichend genutzt.

Das Symposium „Neues Bewusstsein für neuen Wohlstand“, getragen vom Denkwerk Zukunft im Zusammenwirken mit der Schader-Stiftung, soll zur Überwindung dieses Zustands beitragen. Ausgewählte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Praxis, die sich für einen Übergang zu nachhaltigeren Wirtschafts- und Lebensweisen einsetzen, erarbeiten gemeinsam Strategien.

Die Einführung in das Symposium übernahm Prof. Dr. Günter Figal von der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Im Rahmen eines Essens am Vorabend des Symposiums hielt er eine Rede zum Thema "Bedeutung von Muße für ein gutes Leben", deren Manuskript im Downloadbereich abrufbar ist.

Die Ergebnisse des Symposiums finden sich in einem ersten Kurzbericht, den Sie hier finden oder im Downloadbereich herunterladen können. In Kürze wird ein ausführlicher Bericht folgen.

Die Ausrichter des Symposiums

Denkwerk Zukunft - Stiftung kulturelle Erneuerung
Das Denkwerk Zukunft - Stiftung kulturelle Erneuerung setzt sich für einen Bewusstseins- und Verhaltenswandel hin zu nachhaltigeren Wirtschafts- und Lebensweisen ein. Hierzu erarbeitet es u.a. Vorschläge, wie die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen gestaltet werden sollten, um den Raubbau an Natur, Umwelt, Mensch und Gesellschaft zu begrenzen. Darüber hinaus entwickelt es Strategien, wie individuelle Zufriedenheit und gesellschaftliches Wohlergehen verstärkt aus immateriellen Quellen gespeist werden können. Ferner vernetzt es Personen und Institutionen, die schon heute nachhaltige und damit zukunftsfähige Wirtschafts- und Lebensweisen pflegen. www.denkwerkzukunft.de

Schader-Stiftung
Die Schader-Stiftung wurde 1988 gegründet. Zweck der Stiftung ist die Förderung der Gesellschaftswissenschaften durch die Kommunikation und Kooperation zwischen den Gesellschaftswissenschaften und der Praxis sowie der Praxisorientierung in den Gesellschaftswissenschaften. Die Stiftung engagiert sich in den Themenfeldern „Gemeinwohl und Verantwortung“, „Demokratie und Engagement“, „Vielfalt und Integration“, „Stadtentwicklung und Wohnen“, „Kommunikation und Kultur“ sowie „Demographie und Strukturwandel“.


Gefördert wurde das Symposium durch die Sparkasse Darmstadt.