EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Ulrich Brand

Artikel vom 24.06.2016

Prof. Dr. Ulrich Brand ist Professor für Internationale Politik am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. 

Prof. Dr. Ulrich Brand

Ulrich Brand ist Professor für Internationale Politik am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Er studierte Betriebswirtschaft an der Berufsakademie Ravensburg sowie Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre in Frankfurt am Main, Berlin und Buenos Aires. Nach seiner Promotion 2000 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschungsprojekten und am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel. Er wurde 2006 an der Universität Kassel habilitiert. Ulrich Brand engagiert sich u.a. im wissenschaftlichen Beirat von Attac und arbeitet insbesondere zu Themen der politischen Gestaltung der Globalisierung, zu kritischer Staats- und Gesellschaftstheorie sowie zu internationaler Umwelt- und Ressourcenpolitik. Er ist Mitherausgeber der Blätter für deutsche und internationale Politik. Zuletzt erschien das von ihm herausgegebene Buch „Lateinamerikas Linke. Ende des progressiven Zyklus“.

Er hielt den Vortrag „Demokratisierung der Naturverhältnisse“ anlässlich der Fachtagung „Ziemlich beste Feinde – Das spannungsreiche Verhältnis von Demokratie und Kapitalismus“ am 24. Juni 2016 im Schader-Forum.