EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gesine Schwan

Artikel vom 20.12.2013

Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan ist Präsidentin und Mitgründerin der Humboldt-Viadrina Governance-Platform gGmbH in Berlin. Sie war 2006 Preisträgerin des Schader-Preises.

Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan

Gesine Schwan, geboren 1943, studierte Romanistik, Geschichte, Philosophie und Politikwissenschaft in Berlin und Freiburg im Breisgau. Gesine Schwan war von 1999 bis 2008 Präsidentin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), außerdem von 2004 bis 2009 Koordinatorin der Bundesregierung für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit. Der breiten Öffentlichkeit wurde sie durch ihre Kandidatur für das Amt der Bundespräsidentin 2004 bekannt. Von 2010 bis 2014 war Schwan Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance. Zur Zeit leitet sie die Humboldt-Viadrina Governance-Platform gGmbH in Berlin. Gesine Schwan erhielt 2006 den Schader-Preis.

Sie sprach eine der beiden Keynotes mit dem Titel „Governance: Werte - Verfahren - Akteure“ beim Großen Konvent der Schader-Stiftung am 14. November 2014 und hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Was ist und wozu dient Utopie?“ bei der Fachtagung „Utopia. Religion – Macht – Gesellschaft“ am 9. November 2016 im Schader-Forum in Darmstadt.