Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Fachtagung „Menschenrechte und Kultur“

Artikel vom 26.06.2018

Der Arbeitskreis Menschenrechte der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) und die Schader-Stiftung laden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, politisch Aktive, NGOs und weitere Vertreterinnen und Vertreter der Praxis zur Fachtagung „Menschenrechte und Kultur“ ein.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 14.12.2018 | 11:00 Uhr

Ende: 14.12.2018 | 17:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Einfluss von Kultur auf Menschenrechte

Kulturelle Prägungen und Praktiken einer Gesellschaft bilden nicht selten die Basis dafür, Menschenrechte einzuschränken, Ungerechtigkeiten und Diskriminierung gegenüber einzelnen zu rechtfertigen. Vielfach geschieht dies bei der Diskriminierung von Mädchen und Frauen, im Streit um den Bau von Gotteshäusern, aber auch bei indigenen Bevölkerungsgruppen.

Anders herum ermöglichen die Achtung und Einhaltung von Grund- und Freiheitsrechten kulturelle Vielfalt, sie sind der Grundstein für Innovation und Prosperität. Traditionen und Gebräuche, Sprache, Religion, Musik und ethnische Identität, aber auch die unterschiedlichen Vorstellungen von Anstand, Gerechtigkeit und persönliche Verhaltensregeln können sich fruchtbar ergänzen, wenn sie auf den Grundlagen menschenrechtlichen Respekts von allen Seiten geachtet werden.

Auch die materielle und immaterielle Manifestation von Kultur spielt eine wichtige Rolle und zeigt einen Bezug zu den Menschenrechten.

Einladung zur Fachtagung

Der zum Download bereitstehende Programmflyer liefert weitere Informationen und lädt herzlich zur Teilnahme ein.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von der Schader-Stiftung, dem Arbeitskreis „Menschenrechte“ der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft sowie dem Center on Governance through Human Rights.