Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Stadt multidisziplinär. Projekte und Perspektiven der Forschung

Artikel vom 15.10.2018

Die menschliche Zivilisation ist urban. In der Stadt kreuzen sich soziale, wirtschaftliche, kulturelle, technische Entwicklungen, die Stadt ist Schauplatz und Gestaltungsaufgabe zugleich. An der Technischen Universität Darmstadt arbeiten seit 2004 rund 30 Professuren an einer Vernetzung unterschiedlicher wissenschaftlicher Perspektiven auf Stadt und städtische Zusammenhänge.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 30.10.2018 | 18:30 Uhr

Ende: 30.10.2018 | 22:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

AG Interdisziplinäre Stadtforschung an der TU Darmstadt

Als interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft aus den Wirtschaftswissenschaften, Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Humanwissenschaften, Geowissenschaften, Bau- und Umweltingenieurwissenschaften sowie der Architektur, der Informationstechnik und Informatik widmen sich die Stadtforschenden den lokalen Besonderheiten globaler Entwicklungen. Hierbei richtet sich die Forschung sowohl auf deutsche Städte als auch auf internationale Fallstudien und Städtevergleiche. Die Vorteile interdisziplinärer Zusammenarbeit haben sich bereits in zahlenreichen Einzel- und Verbund-Forschungsprojekten gezeigt und fließen in der AG Interdisziplinäre Stadtforschung in aktuelle Forschungsprojekte ein, um multidisziplinäre Perspektiven in der wissenschaftlichen Forschung zu urbanen Zivilisationen zu generieren.

Auch multidisziplinäre, wissenschaftlichte Perspektiven auf die Stadt bleiben unvollständig, wenn die Wissenschaft die berufliche Erfahrung und das bestehende Wissen der Praxis außer Acht lässt. Die AG Interdisziplinäre Stadtforschung sucht daher ganz gezielt den Kontakt zu Praktikerinnen und Praktikern, um im Austausch die eigene Forschung und mögliche Anwendungen, Umsetzungen und Folgen zu reflektieren.

Werkstattgespräch – Auftaktveranstaltung

Dieser Abend im Schader Forum bildete den Auftakt für eine Reihe von Werkstattgesprächen, einer neuen öffentlichen Veranstaltungsreihe der AG Interdisziplinäre Stadtforschung ab November 2018 an der TU Darmstadt.

Die Werkstattgespräche dienen dem Wissensaustausch und der Vernetzung mit der interessierten Öffentlichkeit und mit Menschen, die im Praxisfeld Stadt tätig sind. Städtische Herausforderungen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit sollen in diesem und den weiteren Werkstattgesprächen gemeinsam diskutiert und ausgelotet werden.

Die Auftaktveranstaltung war eine Kooperation der AG Interdisziplinäre Stadtforschung und der Schader-Stiftung. Es wurden wissenschaftliche und praxisnahe Perspektiven miteinander verbunden. Um einen Überblick über die Bandbreite der Stadtforschung an der TU Darmstadt zu ermöglichen, wurden aktuelle Forschungsprojekte der AG Interdisziplinäre Stadtforschung in vier Forschungsfeldern (Wohnen und Siedlungsentwicklung, Infrastrukturen, Klima(wandel) und Stadtgrün sowie Mobilität) in knapper Form vorgestellt. Anschließend boten Thementische Impulse aus der Praxis und die Gelegenheit, mit Forschenden und Praktikerinnen ins Gespräch zu kommen.