Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Leather Design Competition - Mentoring Sessions

Artikel vom 01.01.1970

Wie sieht ein nachhaltigeres Lederprodukt aus? Welche Aspekte sollten Designer beim Entwurf eines Produkts, zum Beispiel bei der Auswahl der Materialien, mitdenken? Zur Diskussion dieser Fragen ermöglichen die Schader-Stiftung und das Projekt „Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)“ im Rahmen eines internationalen Design-Wettbewerbs einen gezielten Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen jungen Designer*innen und Expert*innen aus Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 14.07.2022 | 10:00 Uhr

Ende: 14.07.2022 | 12:30 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64283 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Der Weg zu einem nachhaltigeren Lederprodukt

Leder sieht nicht nur schick aus, sondern ist durch seine lange Haltbarkeit grundsätzlich auch ein nachhaltiges Material. Leider werden viele Lederprodukte während des Produktionsprozesses jedoch mit klima- und umweltschädlichen Chemikalien behandelt. Das liegt zum einen an einer gestiegenen Nachfrage und undurchsichtigen Lieferketten, zum anderen aber oftmals am Design der Produkte. Um Lederdesigns in eine nachhaltige Zukunft zu führen, wirkt die Schader-Stiftung deswegen im Rahmen des Forschungsprojekts s:ne der Hochschule Darmstadt an der Ausrichtung des internationalen „more sustainable leather products 2022“-Wettbewerbs mit.

In der ersten Phase des Wettbewerbs waren Personen und Einrichtungen aus der Lederdesignbranche aufgerufen, unter vorgegebenen Richtlinien einen Entwurf für ein nachhaltiges Lederprodukt zu erstellen. Im Anschluss an die Bewertung der eingereichten Beiträge durch eine Fachjury bekommen die Teilnehmenden mit den überzeugendsten Designs nun in drei aufeinanderfolgenden Workshops (12. Mai 2022, 9. Juni 2022, 14. Juli 2022) die Möglichkeit, ihre Ideen zu verfeinern. Dabei stehen ihnen Expert*innen aus Industrie und Wissenschaft unterstützend zur Seite. Die Person oder Gruppe mit dem schlussendlich nachhaltigsten Design wird nicht nur den Sustainable Leather Product Award gewinnen, sondern auch die Chance erhalten, das eigene Produktdesign einem Partner aus der Lederindustrie zu präsentieren und eventuell einen Lizenzvertrag abzuschließen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb gibt es hier.

Ansprechpartnerin der Schader-Stiftung ist Karen Lehmann.