Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Auftaktveranstaltung: Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel

Dokumentation der Auftaktveranstaltung am 23. und 24. Mai 2012 in Nürnberg.

Das Forschungs-Praxis-Projekt „Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel“ will – anknüpfend an das 2011 abgeschlossene Projekt „Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen“ – die Erkenntnisse für die spezifische Situation von Kommunen in schrumpfenden ländlichen Regionen vertiefen und die erarbeiteten Handlungsempfehlungen für deren Belange konkretisieren. Ziel ist ein Wissenstransfer zur Implementierung qualifizierter integrationspolitischer Handlungsansätze.

Die Auftaktveranstaltung fand am am 23. und 24. Mai 2012 im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg statt. Sie diente einem ersten Erfahrungsaustausch der Verantwortlichen aus den teilnehmenden Kommunen mit dem Projektträger, den Mitgliedern des Projektbeirats und dem Forschungsteam zu Fragen der Entwicklung der ländlichen Regionen und den Anforderungen an eine interkulturelle Öffnung der kommunalen Institutionen.

Die Publikation stellt die ausgewählten Landkreise und Kommunen vor,  dokumentiert die Vorträge der Tagung sowie die Ergebnisse der Podiumsdiskussion und Arbeitsgruppen.

Das dreijährige Projekt (2012 bis 2014) wird von der Schader-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), dem Hessischen Ministerium der Justiz, für Integration und Europa, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt. Projektträger und -koordinator ist die Schader-Stiftung. Das Projekt wird mit
Mitteln aus dem Europäischen Integrationsfonds, der Projektförderung des BAMF und des Hessischen Justizministeriums sowie aus Eigenmitteln der Stiftung finanziert.


Schader-Stiftung (Hrsg.)

 

  • Schader-Stiftung, Darmstadt 2012, 41 Seiten
  • Schutzgebühr: kostenfrei