Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Armut und Ausgrenzung in der „Sozialen Stadt“. Konzepte und Rezepte auf dem Prüfstand

Dokumentation der Tagung „Neue Sichtbarkeit von Armut und Ausgrenzung in der Stadt?“ am 23. und 24. April 2004 in Darmstadt.

Die Veranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Stadt- und Regionalsoziologie, und der Schader-Stiftung diente der Reflexion des Bund-Länder-Programms „Die soziale Stadt“. Die Teilnehmer widmeten sich der Frage, ob Sichtbarkeit von Ungleichheit in städtischen Quartieren als mitstrukturierender Faktor städtische Generierung von Ungleichheit verstärkt. Sie prüften die konzeptionelle und praktische Reichweite von zentralen Begriffen, theoretischen Ansätzen und methodischen Instrumenten der Soziologie sowie die Umsetzbarkeit der vom Programm intendierten gleichzeitigen Stadt- und Politikerneuerung.


Uwe-Jens Walther, Kirsten Mensch (Hrsg.)

 

  • Schader-Stiftung, Darmstadt 2004, 220 Seiten
  • Schutzgebühr: 10,00 EUR
  • Bestell-Nr: 0026
  • ISBN: 3-932736-13-3
*Schutzgebühr, zzgl. 3,00 EUR Versand- und Verpackungskosten. Versandfertig in 3 - 5 Werktagen