Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Ralph Bruder

Artikel vom 14.11.2014

Foto: Christoph Rau

Prof. Dr. Ralph Bruder leitet das Institut für Arbeitswissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt.

Prof. Dr. Ralph Bruder

Ralph Bruder, geboren 1963, leitet das Institut für Arbeitswissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt. Bruder beendete 1988 sein Studium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Darmstadt und promovierte dort 1992 im Fachbereich Maschinenbau zu dem Thema Anwendung künstlicher Intelligenz in der Arbeitswissenschaft. 2002 gründete er das Institut für Ergonomie und Designforschung an der Universität Duisburg-Essen, welches er bis 2005 leitete. Er war von 2002 bis 2006 Präsident der Zollverein School of Management and Design. Seit 2011 ist Bruder Präsident der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Von 2014 bis 2019 war er Vizepräsident der Technischen Universität Darmstadt mit dem Schwerpunkt Studium, Lehre und wissenschaftlicher Nachwuchs.

Für den Katalog der Ausstellung „Arbeitswelten. Bilder gesellschaftlichen Wandels 9“, die vom 14. April bis 10. Juli 2011 in der Galerie der Schader-Stiftung stattfand, schrieb er den Beitrag „Vom Wandel der Arbeitswelten“.

Er war Teilnehmer der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 10. November 2017 sowie der Jahrestagung des Großen Konvents 2019 zum Thema „DU BIST NICHT ALLEIN. Öffentlicher Raum im Dialog“.

Ralph Bruder sprach zur Einführung und zum Abschluss im Plenum der iSP-Kennenlern-Feier „Global Challenges:Chancen und Formate für interdisziplinäre Lehre“ am 20. November 2019 im Schader-Forum.