Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Petra Werner

Artikel vom 30.10.2018

Foto: Christoph Rau

Prof. Dr. Petra Werner ist Professorin für Journalistik am Institut für Informationswissenschaft der Technischen Hochschule Köln. 

Prof. Dr. Petra Werner

Petra Werner, geboren 1966, ist seit 2003 Professorin für Journalistik und Mitglied im Forschungsschwerpunkt „Digitale Technologien und Soziale Dienste“ an der Technischen Hochschule Köln und war von 2012 bis 2018 Geschäftsführende Direktorin des Instituts für Informationswissenschaft. Sie studierte Journalistik und Sozialwissenschaften, war als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik der Universität Dortmund tätig und promovierte dort. Parallel war sie Projektleiterin sowie Redakteurin beim media consulting team Dortmund. Von 2001 bis 2003 war sie als Professorin für Print- und Online-Journalismus an der Fachhochschule Hannover tätig. In der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft ist sie als Stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung aktiv.

Sie gehörte der Vorbereitungsgruppe der DGPuK-Jahrestagung „Verantwortung - Gerechtigkeit - Öffentlichkeit“ an, die im Mai 2105 im Schader-Forum stattfand.

Petra Werner war Teilnehmerin bei der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 10. November 2017 sowie des Großen Konvents 2019 zum Thema „DU BIST NICHT ALLEIN. Öffentlicher Raum im Dialog“ am 8. November 2019 im Schader-Forum. Zuletzt nahm sie an der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung zum Thema „Das Erleben der Anderen“ am 6. November 2020 teil.