EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Naika Foroutan

Artikel vom 16.10.2014

Foto: Michael Frank

Dr. Naika Foroutan ist Sozialwissenschaftlerin an der Humboldt-Universität zu Berlin und stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung. 

Dr. Naika Foroutan

Naika Foroutan ist Sozialwissenschaftlerin an der Humboldt-Universität zu Berlin und stellvertretende Direktorin des Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung. Sie ist außerdem Vorstandsmitglied des Rats für Migration, einem bundesweiten Zusammenschluss von wissenschaftlichen Migrations- und Integrationsexperten. Zu den Schwerpunkten ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit gehören u.a. die Themenfelder Migration, Integration und Transformation von Einwanderungsländern; Islam- und Muslimbilder in Deutschland; Identität und Hybridität. Im Jahr 2011 erhielt sie den Berliner Integrationspreis für ihr Eingreifen in die bundesweit kontrovers geführte „Sarrazindebatte“ und im Jahr 2012 wurde ihr der Wissenschaftspreis der Fritz-Behrens Stiftung für ihre wissenschaftlichen Leistungen verliehen.

Sie hielt einen Vortrag zum Thema „Wie geht die deutsche Gesellschaft mit Vielfalt um?“ anlässlich der Abschlusskonferenz „Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel“ am 16. Oktober 2014 im Schader-Forum.