Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Mit Evidenz und Erkenntnis gegen „alternative Fakten“? Zum Verhältnis von Wissenschaft, Medien und Politik im digitalen Zeitalter

Artikel vom 26.01.2018

Abschlussveranstaltung zur Ringvorlesung der Technischen Universität Darmstadt in der Reihe „Global Challenges“ im Sommersemester 2018

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 09.07.2018 | 19:00 Uhr

Ende: 09.07.2018 | 21:00 Uhr

Wissenschaft und Politik im Zeitalter der Fake News

Im Sommersemester 2018 veranstaltet die Technische Universität Darmstadt unter Federführung des Instituts für Politikwissenschaft eine Ringvorlesung in der Reihe „Global Challenges“ zum Thema „Wissenschaft und Politik im Zeitalter der Fake News“.

Zum Abschluss der Ringvorlesung wird die Schader-Stiftung in Kooperation mit dem Institut für Politikwissenschaft eine öffentliche, dialogorientierte Veranstaltung ausrichten. Das Thema lautet „Mit Evidenz und Erkenntnis gegen „alternative Fakten“? Zum Verhältnis von Wissenschaft, Medien und Politik im digitalen Zeitalter“.

Teilnehmende der Podiumsdiskussion sind: Dr. Anna Leuschner (angefragt), Wissenschaftsphilosophin an der Leibniz Universität Hannover, Prof. Dr. Hans-Jürgen Prömel, Präsident der Technischen Universität Darmstadt, Volker Stollorz, Redaktionsleiter des Science Media Centers, Köln, Karin Wolff, Darmstädter Landtagsabgeordnete und ehemalige Hessische Kultusministerin, sowie als Moderator Prof. Dr. Jens Steffek, Institut für Politikwissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt.