Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Nachhaltige Entwicklung
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Daniela Kobelt Neuhaus

Artikel vom 14.11.2014

Daniela Kobelt Neuhaus ist Geschäftsführerin des Bundesverbands der Familienzentren.

Daniela Kobelt Neuhaus

Daniela Kobelt Neuhaus, geboren 1955, ist seit 2021 Geschäftsführerin des Bundesverbands der Familienzentren. Von 2007 bis Ende 2020 amtierte sie als Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie und war dort zuständig für die Bereiche operative Inlandsarbeit und Bildungsinstitute. Kobelt Neuhaus studierte Pädagogik, Heilpädagogik, Psychologie und Philosophie an der Universität Fribourg (Schweiz). Sie war von 1993 bis 2006 Fortbildungsreferentin und Leiterin der Abteilung Fort- und Weiterbildung der Pädagogischen Akademie Elisabethenstift Darmstadt. Seit 2014 gehörte Kobelt Neuhaus Spitzengremien des Bundesverbands Deutscher Stiftungen an, von 2018 bis 2020 als dessen stellvertretende Vorsitzende. Sie ist Präsidentin des Bundesverbandes der Familienzentren e.V.

Daniela Kobelt Neuhaus war 2015 Kooperationspartnerin und Impulsgeberin in der Denkwerkstatt „Chancengerechtigkeit und Familien im Sozialraum“. Sie hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Öffentliche Wissenschaft“ im Rahmen des Symposiums „Die Praxis der Gesellschaftswissenschaften“, das am 16. Juli 2018 anlässlich des 90. Geburtstags des Stifters Alois M. Schader im Schader-Forum stattfand. Zuletzt war sie Kooperationspartnerin der Schader-Stiftung beim Dialogforum „Wo bitte geht’s ‚zur Augenhöhe‘? Wunsch und Wirklichkeit der Beteiligung von Kindern und Eltern in Kindertageseinrichtungen“ am 21. September 2020 im Schader-Forum.