Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Kommunikation und Kultur
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Praxisakteure in der transdisziplinären Forschung – Erfahrungen, Perspektiven und Herausforderungen

Artikel vom 11.12.2019

Foto: Shutterstock

Der Workshop im Rahmen der Darmstädter Tage der Transformation beleuchtet die Perspektive von Praxisakteuren aus Unternehmen, Politik und Verwaltung bei der Mitwirkung in transdisziplinären Forschungsprojekten. Ziel ist es, die Verständigung über Erwartungen und Anforderungen zu fördern und so zukünftige Kollaborationen zu unterstützen.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 18.03.2020 | 14:30 Uhr

Ende: 18.03.2020 | 17:30 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Die Perspektive der Praxis

Wenn Forschung gesellschaftliche Veränderungsprozesse erfolgreich untersuchen, begleiten und mit gestalten will, erfordert dies eine enge Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern aus der Praxis. Herausforderungen eines solchen transdisziplinären Forschungsmodus werden in Wissenschaftskreisen viel diskutiert und dabei diverse Qualitätskriterien der Einbindung von Praxis formuliert.


Seltener wird jedoch die Perspektive der Praxispartner beleuchtet und gefragt:

  • Welche Ziele verbinden Praxisakteure und - akteurinnen mit der Mitwirkung in transdisziplinären Forschungsprojekten? Wie sehen erfolgreiche Projekte für Praxispartner aus?
  • Welche Erfahrungen haben Akteurinnen aus der Praxis bisher mit solchen Projekten gemacht? Welche Formate der Zusammenarbeit und des Austauschs haben sich aus deren Sicht als wirkungsvoll erwiesen?
  • Welche Herausforderungen und konkreten Erfordernisse an die eigene Arbeit bringen solche Projekte mit sich?  

Mit diesen Fragen beschäftigt sich - entlang von ausgewählten Handlungsfeldern der Stadtentwicklung (Wohnen, Mobilität, Energie) - ein Workshop, der in Zusammenarbeit mit dem ISOE – Institut für sozialökologische Forschung sowie dem Öko-Institut e.V. und der Hochschule Darmstadt (h_da) im Rahmen der zweiten Darmstädter Tage der Transformation stattfindet.


Akteure und Akteurinnen aus Unternehmen, Politik, Verwaltung und weiteren Organisationen haben im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit ihre Anforderungen an die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu diskutieren. Ziel ist es, die Verständigung über Erwartungen und Anforderungen zu fördern und so zukünftige Kollaborationen zu unterstützen.