Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Kultur und Werte – neunte Denkwerkstatt „Herkunft-Ankunft-Zukunft“

Artikel vom 04.12.2018

Auch 2019 beschäftigt sich die Denkwerkstatt „Herkunft-Ankunft-Zukunft“ mit gesellschaftspolitischen Fragen bezüglich der Integration von Geflüchteten. Welchen Anteil können zum Beispiel der Sport oder auch die politische Teilhabe in diesem Prozess übernehmen? Angesichts der aktuellen Herausforderung wird der Frage nachgegangen, welche Akteure wie agieren können, um einen gelungenen Integrationsprozess zu unterstützen.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 24.01.2019 | 17:00 Uhr

Ende: 24.01.2019 | 20:00 Uhr

Ort: Schader-Forum | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Kultur und Werte

Die neunte Denkwerkstatt der Veranstaltungsreihe setzt sich mit unterschiedlichen kulturellen Werten und Bedeutungen auseinander und betrachtet, wie sich diese auf die momentane Praxis und die kulturellen Potentiale von Integration auswirken.

Die inhaltlichen Impulse bei der neunten Denkwerkstatt in der Reihe „Herkunft – Ankunft – Zukunft“ zum Thema Kultur und Werte geben:


Wissenschafts-Impuls

Dr. David Schiefer, Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin

Praxis-Impulse

Dr. Necla Kelek, Publizistin und Vorstandsmitglied von Terre des Femmes, Berlin

Dr. Armin von Ungern-Sternberg, Stadt Frankfurt am Main, Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Moderation

Peter Augustin, Software AG Stiftung, Darmstadt

 

Der Kulturbegriff enthält Wertvorstellungen und Normen, die in einer Gesellschaft nicht nur für wichtig und richtig erachtet werden, sondern soziale Identität stiften. Allerdings unterliegt dieser Begriff einem ständigen Wandel sowie der Interpretation eigenen Handelns, von uns produziert, aktiv gestaltet und kontinuierlich angepasst. Begrifflichkeiten können zudem auf unterschiedliche Weise definiert werden und unterliegen einem ständigen gesellschaftlichen Aushandlungsprozess. Dabei können sich verschiedene kulturelle und ethische Merkmale durchaus fruchtbar ergänzen, wenn Diversität angenommen wird.

Heißt dies aber auch, dass sich Werte einer Kultur durch Zugezogene zwangsläufig verändern oder gibt es Konstanten, die übernommen und anerkannt werden müssen, damit ein Gemeinwesen funktioniert? Wird also Integration zu einem Wertewandel in Deutschland führen? Wie kann eine Debatte über Wertorientierung geführt werden, ohne dabei die „Anderen“ auszugrenzen?

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe: Denkwerkstatt 10 "Sport" am 14. Februar 2019 sowie Denkwerkstatt 11 "Politische Teilhabe" am 20. März 2019. 

Die Teilnahme an der Denkwerkstatt Herkunft-Ankunft-Zukunft ist nur auf persönliche Einladung möglich.