Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Stadtentwicklung und Wohnen

Newsletter
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir haben Ihnen soeben einen Bestätigungslink an die von Ihnen eingetragene E-Mail Adresse geschickt.

Bleiben Sie immer aktuell mit uns verbunden.

Stadtentwicklungspolitik

San Francisco revisited

Die San Francisco Bay Area zählt zu den innovations- und wachstumsstärksten Metropolregionen der USA und zeichnet sich sowohl in wirtschaftlicher als auch in sozialer, kultureller und geographischer Hinsicht durch eine große Diversität aus. In Kooperation mit dem ISW München werden in einem Workshop aktuelle Erfahrungen aus der Bay Area ausgewertet.

       

    Beginn: 25.01.2019 | 14:00

    Ende: 25.01.2019 | 21:00

    Ort:

    Schader-Forum

    Goethestr. 2

    64285 Darmstadt

    Treffpunkt 14:00: Luisenplatz Darmstadt

    Die Teilnahme ist nur auf persönliche Einladung hin möglich.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    s:ne Workshop: Sustainable Development Goals (SDGs) für eine zukunftsorientierte Stadtentwicklung

    Städte und ihre Quartiere sind für eine gesamtgesellschaftliche Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit entscheidende Akteure und gleichzeitig komplexe Handlungsfelder.

    Vor diesem Hintergrund wurden in dem Workshop Entwicklungsperspektiven für Darmstadt mit Blick auf die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen diskutiert.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Bürgerbeteiligung zur Strategie der Digitalstadt Darmstadt

    Darmstadt ist 2018/19 Digitalstadt. Die Veranstaltung zur Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung in Kooperation mit der Schader Stiftung bildete gleichzeitig den Auftakt für die vierwöchige Beteiligungsphase auf dabei.digitalstadt-darmstadt.de.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Leitbild des Zentrums für urbane Unsicherheit

    Im Anschluss das Sommercamp 2017 wurde im Dezember 2017 im Schader-Forum das Zentrum für urbane Unsicherheit durch Teilnehmende des Sommercamps gegründet. Die Mitglieder des Zentrums für urbane Unsicherheit (ZuU) gaben sich das folgende Leitbild. 

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Zentrum für urbane Unsicherheit (ZuU) zu Gast bei den Karlsruher Gesprächen im März 2018.

    Das Zentrum für urbane Unsicherheit (ZuU) war bei den Karlsruher Gesprächen im März 2018 zu Gast. Das ZuU wurde von Teilnehmenden des Sommercamps 2017 im Schader-Forum gegründet.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Landesgartenschau 2022 – Bürgerdialog zum Wettbewerb

    Gemeinsam mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt veranstaltete die Schader-Stiftung am 18. Februar 2017 einen Bürgerdialog zum Wettbewerb der Landesgartenschau 2022 in Darmstadt. Eine Videodokumentation der Veranstaltung ist bereits online abrufbar.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Die Rückkehr der Wohnungsfrage. Ansätze und Herausforderungen lokaler Politik

    Die Wohnungsfrage ist auf die politische Agenda zurückgekehrt. Den damit verbundenen Herausforderungen für die Städte sowie den vielfältigen Ansätzen lokaler Politik zu deren Bewältigung war diese Fachtagung gewidmet.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Expertenführung Stadt Raum Bewegung

    „Stadt Raum Bewegung“. So lautet der Titel der Expertenführung, in der Diana Böhm vom Städtebau-Institut der Universität Stuttgart dem künstlerischen Blick auf Architektur und Stadtforschung nachgeht. Der Eintritt zur Ausstellung und die Teilnahme an der Veranstaltung sind kostenfrei.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Film/Diskussion „The Human Scale“

    Filmvorführung: The Human Scale von Andreas M. Daalsgard. 
    Anschließend spricht Klaus -D. Pohl mit dem Sozialpsychologen Prof. Dr. Dr. Kai Schuster von der Hochschule Darmstadt.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    „Stop and Go“: Stationen des Durchgangsverkehrs

    Ströme fließen – in Form von Elektrizität, Wasser… und Verkehr. Und so bedient sich das Verkehrswesen mit Begriffen wie „Verkehrsfluss“ sowie beim Aufbau von Verkehrsmodellen der Analogie zu Flüssigkeiten, die Netze durchströmen und sich in diesen nach spezifischen Gesetzmäßigkeiten verteilen. Wie Wasser kann auch Verkehr sich aufstauen, führen Widerstände im Netz dazu, dass sich ein Teil des Stromes einen anderen Weg im Netz sucht. Von Peter Sturm

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Hier und Woanders?

    Wenn bei der Beschreibung soziokultureller Phänomene von Strömen die Rede ist, handelt es sich um eine vitalistische Metapher, in deren Anschauungszentrum die dauerhaft-gleichförmige Bewegung von Etwas zum Ausdruck kommt. Wo nicht die Bewegung das Vergleichsmoment ist, hebt der Begriff meist auf die schiere Masse oder Intensität des zu veranschaulichenden Phänomens ab. Von Oliver Müller

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Stadt (Er) Leben

    Wie sich die Stadt zeigt und atmosphärisch zu spüren gibt, ist auf dem Hintergrund subjektiven Mitseins im Raum der Stadt zu verstehen. Was können die Menschen heute noch von „ihrer“ Stadt erwarten und auf welche gesellschaftlichen Spaltungen müssen sie gefasst sein? Diesen Fragen ging die gemeinsame Tagung der Schader-Stiftung und des Deutschen Werkbund Hessen e.V. nach.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Auf der Suche nach Transit-Orten – ein Stadtspaziergang der besonderen Art durch Bessungen

    Ausgehend von der Ausstellung DIALOGE 03 „Transit-Orte“ suchen wir auf einem Spaziergang durch Bessungen nach besonderen Orten. Welche Relevanz, Bedeutung und Rolle geben wir diesen Orten und vor allem wie verorten wir uns selbst darin? Veranstalter ist die Wissenschaftsstadt Darmstadt.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Städte und EU-Energiepolitik im 21. Jahrhundert

    Welche Rolle haben Städte in der Energiepolitik der Europäischen Union? Diese Frage wurde auf der Konferenz „Städte und EU-Energiepolitik im 21. Jahrhundert“, die am 3. und 4. September 2015 im Schader-Forum in Darmstadt stattfand, von Experten aus den Bereichen Wissenschaft und Praxis erörtert. Veranstaltet wurde die Konferenz vom Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt in Kooperation mit der Schader-Stiftung. Von Alina Gute

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    7. Hessenkonferenz Stadtforschung Schöne urbane Landschaften?

    Die schöne Landschaft ist ein Ideal und ein Problem. Urteile über Schönheit haben den Ruf des rein Subjektiven und damit Willkürlichen, das immer hinter ‚objektiven‘ materiellen Interessen zurücktreten muss. Im Gegensatz dazu spielt Schönheit als ein Kriterium der Qualität der Lebensumwelt neben anderen Kriterien nicht nur im Stadt- und Regionalmarketing eine erhebliche Rolle. Diesen Themen widmete sich die 7. Hessenkonferenz Stadtforschung, die das Netzwerk Stadtforschung Hessen (NeStH) in Kooperation mit der Schader-Stiftung am 8. Oktober 2015 in Darmstadt organisierte. Die Tagung zielte auf Dialog zwischen den stadtforschenden Disziplinen und der Praxis.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Architektur im Gebrauch. Gebaute Umwelt als Lebenswelt – 2. Forum Architekturwissenschaft

    Das Forum Architekturwissenschaft ist eine Veranstaltung des Netzwerks Architekturwissenschaft e.V. in Zusammenarbeit mit der Schader-Stiftung und der Technischen Universität Darmstadt. Nach der Premiere 2014 in Berlin fand das zweite Forum Architekturwissenschaft „Architektur im Gebrauch“ vom 25. bis 27. November 2015 im Schader-Forum in Darmstadt statt.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Vortrag/Diskussion: „Kleinöde. Frankfurter Stadtplätze in Graustufen“

    Der Kunsthistoriker und Kurator der Ausstellung Klaus-D. Pohl vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt spricht mit dem Geographen und Mitbegründer des Open Urban Institute (OUI) Christoph Siegl über seine Untersuchungen zu Theorie und Praxis von Stadtplätzen. Der Eintritt zur Ausstellung und die Teilnahme an der Veranstaltung sind kostenfrei.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Gesellschaftlicher Wandel und Quartiersentwicklung - ein Werkzeugkasten zur Quartiersanalyse

    Mit dem Wandel der Gesellschaft ändern sich auch die Wohnbedürfnisse der Menschen. Für alle an der Entwicklung eines Wohnquartiers beteiligten Akteure ist es daher wichtig, die mittel- bis langfristigen Entwicklung eines individuellen Quartiers möglichst gut einschätzen zu können. Ein Wissenschafts-Praxis-Projekt hat nun einen Werkzeugkasten zur Quartiersanalyse entwickelt, der auch Bürgerinitiativen und kleinen Gemeinden mit geringem Aufwand Quartiersanalysen ermöglicht. Ihre Werkzeuge haben die Wissenschaftler zum kostenfreien Download ins Netz gestellt.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Vortrag/Diskussion: „Steht ein Soziologe an der Straßenecke ...“

    Klaus-D. Pohl vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt spricht mit der Sozialwissenschaftlerin Dagmar Danko über Untersuchungen von Stadtvierteln und Stadtbewohnern – urban studies – und ihre Darstellung in der Kunst – urban views. Der Eintritt zur Ausstellung und die Teilnahme an der Veranstaltung sind kostenfrei.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2015 an Schader-Stiftung

    Die Schader-Stiftung ist einer der Preisträger der Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2014/2015, die der Bund Deutscher Architekten (BDA) in einem feierlichen Festakt am 27. Februar 2015 im Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt vergeben hat.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    „Es ist 'ne soziale Gegend“. Benachteiligende Effekte in Migrantenvierteln?

    Mit dem Begriff der sozialen Ausgrenzung wird eine neue Form sozialer Ungleich­heit suggeriert, die mit alten Begriffen wie etwa Armut nicht mehr hinreichend be­schrieben werden kann. Vor allem in Großstädten konzentrieren sich benachteiligte Gruppen in bestimmten Quartieren. Haben diese Quartiere benachteiligende Effekte auf ih­re Bewohner? Von Andrea Janßen

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Expertenführung – Architektur und Stadtforschung

    In der Expertenführung werden die Ethnologin Alice Pawlik und die Stadtforscherin Diana Böhm dem künstlerischen Blick auf die urbanen Verdichtungen der Megacities nachgehen. Der Eintritt zur Ausstellung und die Teilnahme an der Veranstaltung sind kostenfrei.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Kultur als Investition in der Wissenschaftsstadt

    Weshalb leistet sich eine Stadt ein Kulturinstitut wie die Akademie für Tonkunst? Wie kann Kultur – auch als Gegenbegriff zur Natur – definiert werden? Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Musik? Weshalb bieten sich gerade in einer Wissenschaftsstadt Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen? Von Cord Meijering

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Kommunikation im Klimawandel. Wie bringen Städte den Klimawandel „nach Hause“?

    Nicht nur die deutschen Kommunen sind in ihrem Gestaltungsanspruch und in ihren Zielsetzungen überaus politisch ambitioniert. Mittlerweile schreiben sich die Kommunen, allen voran die Großstädte, selbst eine hohe Verantwortlichkeit für das globale wie für das Klima vor Ort zu. Nicht zuletzt aufgrund der unausweichlichen Physikalität der Problembetroffenheit entwickelten die Kommunen diese ihnen „naturwüchsig“ zugewachsene freiwillige Aufgabe zu einer Quasi-Pflichtaufgabe der Daseinsvorsorge. Auf diese Weise haben sie die Verbesserung des globalen Klimas sowie der Standort- und unmittelbaren Lebensbedingungen vor Ort als eine der wesentlichen lokalen Zukunftsaufgaben definiert. Von Hubert Heinelt und Wolfram Lamping

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Kreativwirtschaft: Impulse für die Stadtentwicklung

    Die „kreative Stadt“ wird international als urbanes Entwicklungsleitbild debattiert. Auch außerhalb der großen Metropolen können von einer gezielten Öffnung kreativer Räume wichtige Impulse für die Stadtentwicklung ausgehen.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Das Nest zieht in die Stadt

    Soziale Entwicklungen wie der Wunsch nach Vereinbarkeit von Familie und Beruf haben vielfach eine räumliche Dimension. Junge Familien legen immer mehr Wert auf eine günstige Lage ihrer Wohnung, gute Infrastruktur, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen in der Nähe und Kulturangebote. Von Jutta Allmendinger

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Stadt entwickeln – Kulturwirtschaft fördern

    Kreative wie junge Unternehmen der Kulturwirtschaft benötigen günstige Arbeitsräume und finden sie meist in vernachlässigten Bereichen der Stadt – die nach ihrer Entdeckung durch die Kreativen oft einen Aufwertungsprozess erleben. Wie lassen sich Raumansprüche von Kunst und Kultur, die Entwicklung brach gefallener Liegenschaften sowie eine Gründer- und Unternehmensförderung der Kulturwirtschaft zum wechselseitigen Nutzen miteinander verschränken? Was sind die Voraussetzungen eines produktiven Zusammenwirkens von Kulturwirtschaft und Stadtentwicklung? Ergebnisse eines Projekts des hessischen Wirtschaftsministeriums und der Schader-Stiftung mit sechs hessischen Kommunen.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Klimapolitische Perspektiven der Städte: 6. Hessenkonferenz Stadtforschung

    Klimapolitische Perspektiven der Städte standen im Mittelpunkt der 6. Hessenkonferenz Stadtforschung am 27. März 2014 im Schader-Forum in Darmstadt. Das Netzwerk Stadtforschung Hessen (NeStH) will in Kooperation mit der Schader-Stiftung den Wissenstransfer zwischen den Disziplinen und mit der Praxis stärken. Thema der Netzwerker war der Umgang von Städten mit den Herausforderungen des Klimawandels.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Konferenz „Zuhause in der Stadt – Herausforderungen, Potenziale, Strategien“

    Als ein Projekt der gemeinsamen Initiative „Zuhause in der Stadt“ wurde am 17. und 18. Juni 2008 eine bundesweite Konferenz zum Thema 'Zuhause in der Stadt - Herausforderungen, Potenziale, Strategien' unter Federführung der Schader-Stiftung in Darmstadt veranstaltet. 40 Referenten aus Wissenschaft und Praxis gestalteten die Konferenz. 

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Alltag als Thema

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Zukunft der Finanzierung der Städte und ihrer zentralörtlichen Funktionen

    Wie kann das Gesamtsystem der Finanzierung der Städte so geregelt werden, dass es den heutigen Anforderungen und den Zukunftsaufgaben der Städte gerecht wird? Welche Reformansätze eröffnen den Kommunen mehr Handlungsspielräume für die Finanzierung der stadtentwicklungspolitischen Herausforderungen? Von Martin Rosenfeld

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Das Bündnis für eine Soziale Stadt

    Mehr denn je geht es darum, das Zusammenleben der Menschen in ihren Nachbarschaften durch städtebaulich, sozial-, bildungs- und arbeitsmarktpolitisch integrierte Maßnahmen zu unterstützen und Konflikte innerhalb der Wohn- und Stadtquartiere friedlich zu bewältigen. Mit der Forderung, den innovativen Politikansatz des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ nicht preiszugeben, riefen die Träger des Wettbewerbs Preis Soziale Stadt 2010 zum Bündnis für eine Soziale Stadt auf.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Städte im internationalen Kontext - Herausforderungen und Chancen der Globalisierung

    Globalisierungsprozesse beeinflussen und prägen seit Jahrhunderten in immer wieder veränderten Formen die Entwicklung der Städte. In Deutschland werden Krisen- und Verfallsgeschichten, die lange Zeit den Diskurs über die Stadt dominierten, überlagert von einer neuen Lust auf Stadt. Von Dieter Läpple

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Coping with City Shrinkage: Tackling Urban Decline

    The international comparison of shrinking cities showed similar effects of shrinkage on cities as well as their local people, despite of different cultural and socio-economic settings. But which is a promising strategy to stop the process of shrinkage?

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Anti-Poverty Policies in Britain

    There is a long history of area-based policies in Britain. Since the election of the New Labour Government in 1997, the scale of area-based initiatives has increased and they have taken on more of an anti-poverty focus. The government has set ambitious goals to eradicate child poverty and social exclusion, including improving conditions in the poorest neighbourhoods so that within 10-20 years no one should be disadvantaged by where they live. By Ruth Lupton and Ivan Turok

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Zwischen Paternalismus und Mobilisierung

    Soziale Einrichtungen in Deutschland haben teilweise einen starken amtlichen Zuschnitt, während soziale Dienste in Frankreich kooperativ und vernetzt sind. Im Folgenden wird am Beispiel quartiersbezogener sozialer Dienste in Frankreich erörtert, wie in Problemvierteln eine Territorialisierung querschnittsorientierter sozialer Dienste realisiert wurde und wie ihre erfolgreiche Wirkung Vorbild für das deutsche Konzept der „Sozialen Stadt” sein kann. Von Rainer Neef

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Soziales Stadtmangement in den Niederlanden

    Nach den großen Stadterneuerungsoperationen der 70er und 80er Jahre sahen sich die niederländischen Städte gegen Ende der 80er Jahre vor eine neue Herausforderung gestellt: Wie kann ein erneutes Abgleiten der gerade erneuerten Quartiere verhindert werden? Wie kann überhaupt verhindert werden, dass sich erneut rückständige Quartiere bilden, mit der Folge, dass in einigen Jahren wiederum umfangreiche (und teure) Stadterneuerungsmaßnahmen erforderlich werden. Von Jürgen Rosemann

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Probleme des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt" - Anmerkungen aus sozialwissenschaftlicher Sicht

    Die Schwierigkeiten der Evaluation verweisen auf einige grundsätzliche Probleme des Programms „Soziale Stadt”. Jürgen Friedrichs formuliert daher einige Defizite des Programms aus sozialwissenschaftlicher Sicht und konzentriert sich dabei vor allem auf fünf Aspekte, wie zum Beispiel methodologische Grundlagen und Gebietseffekte. Von Jürgen Friedrichs

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Quartiersmanagement als Netzwerkmanagement

    Das Ge- oder Misslingen eines Projekts erklärt sich nicht allein aus externen Rahmenbedingungen, sondern auch durch die Berücksichtigung struktureller Faktoren des „Netzwerkens”. Simon Güntner beschreibt in seinem Artikel grundlegende Netzwerktheorien und deren Einflussnahme auf das Instrument des Quartiersmanagement im Zuge einer institutionalisierten Politik der sozialen Stadtentwicklung. Von Simon Güntner

     

     

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Politische Steuerungsinstrumente sozialintegrativer Stadtentwicklung - Ein Überblick

    Die Leistungsfähigkeit der neuen sozialräumlichen Steuerungspolitik erfährt eine kontroverse Diskussion. Wie gestaltet sich in diesem Zusammenhang das Wechselverhältnis von sozialem Wandel, Stadtentwicklung und sozialintegrativen Projekten? Wie kann soziale Ungleichheit in schrumpfenden, stagnierenden und wachsenden Stadtquartieren bekämpft werden? Wie ist es prinzipiell um die Leistungsfähigkeit sozialintegrativer Steuerungsinstrumente bestellt? Von Klaus M. Schmals

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Der Preis Soziale Stadt

    Lebenswerte Stadtteile sind eine Grundlage für sozialen Zusammenhalt und Integration. Vorbildliche Projekte und Initiativen, die das Zusammenleben der Menschen in ihren Nachbarschaften unterstützen und ihre Lebensperspektiven verbessern, der breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen und damit deren Nachahmung zu fördern, ist Ziel des Wettbewerbs „Preis Soziale Stadt“.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Darmstädter Erklärung: Stadtentwicklung in Kooperation

    Für die Entwicklung gemeinsamer Orientierungen und für die Bewältigung besonders vordringlicher Aufgaben in Stadtentwicklung, Immobilien- und Wohnungswirtschaft sind ein konstruktiver Dialog sowie kooperatives Handeln hilfreich und notwendig. Moderiert von der Schader-Stiftung wirkten von 2007 bis 2011 zahlreiche Verbände und Organisationen an der Kommunikationsinitiative „Zuhause in der Stadt“ mit.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Orientierungen und Herausforderungen für eine integrierte Stadtentwicklungspolitik

    Die Mitglieder der Initiative „Zuhause in der Stadt“, die von 2007 bis 2011 aktiv war, hatten es sich zur Aufgabe gemacht, bei der Gestaltung des Stadt- und Wohnwandels zusammen mit Vertretern aus Politik und Verwaltung auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene eng zusammenzuarbeiten. 2009 veröffentlichten sie ihr Positionspapier „Orientierungen und Herausforderungen für eine integrierte Stadtentwicklungspolitik“.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Umsetzung der Leipzig Charta: Rahmenbedingungen für kommunale Stadtentwicklung

    Stadtentwicklung steht vor der Herausforderung, viele einander berührende Politik- und Handlungsfelder zu berücksichtigen, um tragfähige Lösungen anbieten zu können. Basis und Rahmen für die Diskussion um eine integrierte Stadtentwicklung bildet die Leipzig Charta. Von Engelbert Lütke Daldrup

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Gestaltungsaufgabe Stadt

    Was sind die wesentlichen Themen und Handlungsfelder für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung der Städte? Wo besteht besonderer Innovationsbedarf? Kooperation auf Grundlage eines integrierten Entwicklungskonzepts auf gesamtstädtischer Ebene ist Dreh- und Angelpunkt der integrierten Stadtentwicklung. Von Gudrun Kirchhoff und Reiner Schmidt

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Metropolenforum Rhein-Main

    Von Herbst 2010 bis Frühjahr 2012 fand das Metropolenforum, eine Veranstaltungsreihe der Schader-Stiftung und der TU Darmstadt, Fachgebiet Raum- und Infrastrukturplanung, Institut IWAR und des LOEWE-Schwerpunkts 'Eigenlogik der Städte', statt. Diskutiert und erläutert wurden dabei aktuelle Probleme und Handlungsfelder der Metropolregion.

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Stadt – Bild – Konstruktion. Bilder gesellschaftlichen Wandels 5

    Die Schader-Stiftung Darmstadt und das Hessische Landesmuseum Darmstadt (hier) setzen ihre nunmehr seit 2007 bestehende Kooperation mit der Ausstellung „Stadt – Bild – Konstruktion“ fort. Es ist die fünfte Ausstellung in der Reihe „Bilder gesellschaftlichen Wandels“

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    Feldforschung Stadt - 29 Antworten

    Mit der Ausstellung „Feldforschung Stadt – 29 Antworten“ setzen die Schader-Stiftung und das Hessische Landesmuseum Darmstadt (hier) ihre Kooperation unter dem Titel „Bilder gesellschaftlichen Wandels“ fort, die im Februar 2007 mit der Präsentation „Die fremde Landschaft“ begann

    Mehr erfahren
    Stadtentwicklungspolitik

    A Dream of Shanghai. Collagen von Annette Bischoff und Verena Guther

    Zu Gast in der Galerie der Schader-Stiftung: A Dream of Shanghai. Collagen von Annette Bischoff und Verena Guther. Eine Ausstellung der Schader-Stiftung vom 27. August bis 12. September 2010 in der Galerie der Schader-Stiftung

    Mehr erfahren