EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2015 an Schader-Stiftung

Artikel vom 27.02.2015

v.li.n.re.: Christian Holl, Landessekretär BDA Hessen, Alexander Gemeinhardt, Schader-Stiftung, Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier, BDA-Gruppe Darmstadt, Laudator und Susanne Wartzeck, Landesvorsitzende BDA Hessen (Foto: Uwe Dettmar)

Die Schader-Stiftung ist einer der Preisträger der Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2014/2015, die der Bund Deutscher Architekten (BDA) in einem feierlichen Festakt am 27. Februar 2015 im Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt vergeben hat.

Festvortrag von Prof. Dr. Claus Leggewie

In seinem Festvortrag mit dem Thema „Wie tot ist die Charta von Athen?“ machte Prof. Dr. Claus Leggewie, Direktor des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen, auf die Bedeutung der öffentlichen Räume als Orte aufmerksam, deren Dimension für den gesellschaftlichen und politischen Austausch in der Moderne, insbesondere in der Folge der Wirkungen der Charta von Athen, vernachlässigt worden sei. Die Wirkungen davon seien bis heute spürbar. Um auf dieses Defizit zu reagieren und die Zivilgesellschaft zu stärken, empfahl Leggewie, die „Konsultative“ als vierte Säule der Demokratie anzuerkennen und ein Netz von Beratungsgremien zu etablieren. „Die zentrale, auch europäische und womöglich globale Ebene ist mit lokalen und regionalen Konsultations- und Deliberationsgremien zu verbinden und zurückzukoppeln.“

Im Anschluss wurden die Auszeichnungen von der BDA Landesvorsitzenden Susanne Wartzeck vergeben. Die Ausgezeichneten erhielten als Dank für ihr Engagement das Kunstwerk „Konstrukt 38“ der in Frankfurt ansässigen Künstlerin Christiane Feser.

Auszeichnung für Baukultur

BDA-Auszeichnung für Baukultur. Die Preisträger (Foto: Uwe Dettmar)

Der BDA würdigte damit das Engagement der ausgezeichneten Persönlichkeiten, Institutionen und Initiativen, die sich in Hessen um gute Architektur, um eine Grundlage für eine fundierte Auseinandersetzung mit der gebauten Umwelt und um den Architekturdiskurs vor Ort und in der Region verdient gemacht haben. Durch ihr Tun haben die Ausgezeichneten der Baukultur und damit der Gemeinschaft einen großen Dienst erwiesen.

Die Preisträger 2014/2015 sind:

  • FAZ-Redaktion Rhein-Main-Zeitung: Matthias Alexander, Rainer Schulze und Mechthild Harting
  • Schader-Stiftung, Darmstadt
  • Evangelische Akademie Frankfurt - Christian Kaufmann
  • Hochtaunuskreis - Schulbauprogramm „Schulen für das 21. Jahrhundert“
  • KulturBahnhof e.V., Kassel

Laudatio durch Professor Julius Niederwöhrmeier

Musikalische Begleitung des Festakts mit Dominik Manz, Cello (Foto: Uwe Dettmar)

In seiner Laudatio würdigte Prof. Dr. Julius Niederwöhrmeier von der BDA-Gruppe Darmstadt die Schader-Stiftung als eine Initiative für den Dialog, die „mit dem konstruktiven Diskurs zwischen Wissenschaft, Planungspraxis und Bürgern einen herausragenden Beitrag zur Weiterentwicklung des Gemeinwesens und der Baukultur leistet“.