EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Letzte Führung und Ausklang der Ausstellung DIALOGE 04

Artikel vom 01.04.2016

Mirko Martin Traffic 2005 SD Video Besitz des Künstlers

Am 4. September 2016 endet die Ausstellung „Transit: Ströme“ Larissa Fassler & Mirko Martin in der Galerie der Schader-Stiftung. Dies ist die letzte Gelegenheit, die Ausstellung zu sehen und mit der anwesenden Künstlerin Larissa Fassler über ihre Werke zu sprechen.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 04.09.2016 | 15:00 Uhr

Ende: 04.09.2016 | 17:00 Uhr

Ort: Galerie der Schader-Stiftung | Goethestr. 1 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Ausstellung DIALOGE 04 „Transit: Ströme“

Die Schader-Stiftung und das Hessische Landesmuseum Darmstadt zeigen seit Februar 2007 gemeinsam konzipierte Ausstellungen. In der neuen Ausstellungsreihe „DIALOGE“ möchten die Schader-Stiftung und das HLMD gemeinsam zeitgenössische, jüngere Künstler unter in Kunst und Gesellschaft virulenten thematischen Schwerpunkten präsentieren. Der aktuelle Themenblock umfasst zwei Ausstellungen zum differenzierten Feld „Transit“. Nach der ersten Ausstellung „Transit: Orte“ zeigt die zweite Ausstellung dieses Themenblocks „Transit: Ströme“ Arbeiten von Larissa Fassler und Mirko Martin.

Larissa Fassler beobachtet städtische Plätze und zeichnet akribisch Bewegungen von Menschen, Waren und Werbung auf. Die architektonischen Hüllen dieser Ströme visualisiert sie in Plastiken. Mirko Martin filmt Menschen in den Straßen von Los Angeles oder hektische Arbeitsabläufe im Warentransportverkehr und schafft damit eine unmittelbare visuelle und akustische Konfrontation mit dem, was wir häufig selbst alltäglich erleben