EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen

Ergebnisse des Forschungs-Praxis-Projekts.

Mit dem  Forschungs-Praxis-Projekt "Integrationspotenziale in kleinen Städten und Landkreisen" wurde zum ersten Mal die Situation von Migrantinnen und Migranten in den kleineren Städten der ländlich geprägten Räume bundesweit vergleichend untersucht. Das über drei Jahre laufende Projekt (2009-2011) wurde von der Schader-Stiftung in Kooperation mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), dem Deutschen Städte- und Gemeindebund und dem Deutschen Landkreistag durchgeführt.

In einem diskursiven und aktivierenden Verfahren wurden exemplarisch die Bedingungen für Integration in den Kommunen des ländlich geprägten Raums analysiert und die jeweiligen Potenziale für die Integration von Zuwanderern ermittelt. Am Forschungsvorhaben waren zwölf Städte aus acht Landkreisen beteiligt, die als Fallbeispiele ländlich geprägte Regionen in Deutschland repräsentieren. Das Projekt zielte bewusst auf die Ressourcen und Potenziale der Aufnahmegesellschaft und der Zuwanderergruppen, um Ansatzpunkte für eine Weiterentwicklung der Integrationsarbeit vor Ort zu ermitteln und diese in einem dialogischen Prozess auf ihre Umsetzbarkeit zu prüfen.

In der vorliegenden Publikation sind die Ergebnisse des Projektes und die daraus abgeleiteten Handlungsempfehlungen zur Qualifizierung der Integrationsprozesse in den Kommunen des ländlichen Raums dargestellt.


Schader-Stiftung (Hrsg.)

  • Schader-Stiftung, Darmstadt 2011, 231 Seiten
  • Schutzgebühr: kostenfrei
  • ISBN: 978-3-932736-36-0