Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Walter Siebel

Artikel vom 29.04.2014

Prof. Dr. Walter Siebel erhielt gemeinsam mit Prof. Dr. Hartmut Häußermann den Schader-Preis 2003.

Prof. Dr. Walter Siebel

Walter Siebel, geboren 1938, war Professor für Soziologie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, mit dem Schwerpunkt die Stadt- und Regionalforschung. Siebel studierte Maschinenbau, Volkswirtschaftslehre und Soziologie an der RWTH Aachen, der Universität Köln, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der New York University und der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Er ist seit 1990 Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung und seit 2003 Mitglied im Beirat des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung. Walter Siebel wurde gemeinsam mit Hartmut Häußermann 2003 mit dem Schader-Preis ausgezeichnet.

Bei der Preisverleihung am 6. Oktober 2003 hielten Häußermann/Siebel ihren vielbeachteten Vortrag "Die Stadt als Ort der Integration von Zuwanderern".

Zuletzt hielt Walter Siebel den Impulsvortrag „Zusammenleben in der Innenstadt – Akteure, Konflikte, Perspektiven“ anläßlich der Tagung „Wohnquartier Innenstadt – Integrationspotenziale der Zentren von Klein- und Mittelstädten“, einer gemeinsamen Veranstaltung des Deutschen Instituts für Urbanistik und der Schader-Stiftung am 7. Juni 2017 im Schader-Forum in Darmstadt.