EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Ulf Liebe

Artikel vom 26.03.2019

Prof. Dr. Ulf Liebe ist Professor für Soziologie und Quantitative Methoden an der University of Warwick und Leiter des Warwick Q-Step Centre.

Prof. Dr. Ulf Liebe

Ulf Liebe studierte von 1998 bis 2003 Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität Leipzig. Das Thema seiner Dissertation an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz lautete „Zahlungsbereitschaft für kollektive Umweltgüter“. Anschließend war er wissenschaftlicher Assistent am Institut für Soziologie der Universität Leipzig und von 2010 an Inhaber der Juniorprofessur für Soziologie Ländlicher Räume an der Georg-August-Universität Göttingen und der Universität Kassel. Dann folgte er einen Ruf der Universität Bern und war dort Extraordinarius am Institut für Soziologie.

Seit 2018 ist er an der University of Warwick als Professor für Soziologie und Quantitative Methoden tätig. Aktuell forscht Liebe zu den Themen Nachhaltigkeit, Diskriminierung, Umweltverhalten, multifaktorielle Umfrageexperimente und Erhebungsmethodik.

Er hielt die beiden Vorträge „Belastung und Belästigung durch Straßenverkehrslärm in Zürich und Bern“ und „Flughafenausbau im Spannungsfeld von Umweltgerechtigkeit, Akzeptanz und Protest“ bei der Veranstaltung „Umweltbelastungen und Umweltgerechtigkeit in Ballungsräumen“ im März 2019 im Schader-Forum.