EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Markus Lederer

Artikel vom 25.10.2018

Foto: Christoph Rau

Prof. Dr. Markus Lederer leitet den Arbeitsbereich Internationale Politik an der Technischen Universität Darmstadt.

Prof. Dr. Markus Lederer

Markus Lederer, geboren 1972, ist Professor für Politikwissenschaft und leitet seit 2016 den Arbeitsbereich Internationale Politik an der Technischen Universität Darmstadt. Er unterrichtet Internationale Beziehungen und lehrte unter anderem in Costa Rica, Österreich, Bremen und München. Lederer studierte Politikwissenschaft, Internationales Recht und Philosophie in Berlin, München, Frankreich und den USA. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit „Exchange and Regulation in European Capital Markets“. Ab 2013 hatte er an der Universität Münster einen Lehrstuhl für International Gevernance inne.

Seine Forschungsschwerpunkte sind globale Klima-, Entwicklungs- sowie Umweltpolitik. Unter anderem ist Lederer im Verbundprojekt „Die Politik grüner Transformationen in Schwellen- und Entwicklungsländern“ in Zusammenarbeit mit der Universität London, dem Landwirtschaftlichen Zentrum Costa Ricas und der Vietnamesischen Akademie für Sozialwissenschaften tätig.

2017 war Markus Lederer Kooperationspartner der Schader-Stiftung bei der Veranstaltung transitachtzehnuhr anlässlich der Bundestagswahl. Im Januar 2019 begleitete er seitens der Technischen Universität Darmstadt das internationale Symposium „Green Transformation in the Global South“ (GreeTS) im Schader-Forum. Zuletzt nahm er an der Jahrestagung des Großen Konvents 2019 zum Thema „DU BIST NICHT ALLEIN. Öffentlicher Raum im Dialog“ teil.