EN

Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Armin Wolf

Artikel vom 24.11.2017

Dr. Armin Wolf ist stellvertretender Chefredakteur des ORF-Fernsehens und moderiert seit 2002 das tägliche Nachrichtenmagazin „ZiB 2“. 2018 wurde er zu Österreichs "Journalist des Jahres" gekürt.

Dr. Armin Wolf

Armin Wolf ist stellvertretender Chefredakteur des ORF-Fernsehens und moderiert seit 2002 das tägliche Nachrichtenmagazin „ZiB 2“. Er hat in Innsbruck, Wien und Berlin Politikwissenschaft und Betriebswirtschaft studiert und arbeitet seit 1985 für den ORF, u.a. als Radioreporter, USA-Korrespondent und Redaktionsleiter.

Für seine oft kontroversiellen Live-Interviews mit Politikern wurde er vielfach ausgezeichnet. Unter anderem wurde er 2018 nach 2004 erneut als österreichischer „Journalist des Jahres“ ausgezeichnet und mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Sonderpreis 2016 sowie 2017 mit dem „Leuchtturm“ von netzwerk-recherche gewürdigt.

Für seine Verbindung von TV-Journalismus und Social Media wurde Armin Wolf, der auf Twitter derzeit knapp 400.000 Follower hat, 2011 zum „Onliner des Jahres“ gewählt. 2012 übernahm er die „Theodor-Herzl-Dozentur“ an der Universität Wien, die Vorlesungen erschienen als Buch unter dem Titel „Wozu brauchen wir noch Journalisten?“. 

Im Rahmen einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung zur Tagung „Journalismus auf Augenhöhe. Das Publikum, die Glaubwürdigkeit und die neuen Kommunikationsstile“ am 24./25. November 2017 im Schader-Forum führte Prof. Dr. Klaus Meier von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ein Gespräch mit Armin Wolf zum Thema „Kritiker, Aufklärer – Partner? Wie Journalismus die Menschen abholen und mitnehmen kann“.