Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Freiwillig sozial – um jeden Preis? Freiwilligenmanagement und Organisationsentwicklung

Artikel vom 20.03.2017

Gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum Darmstadt veranstaltete die Schader-Stiftung am 16. März 2017 eine Tagung, die sich mit Fragen der aktuellen Situation im Bereich des Freiwilligenmanagement und dessen Organisationsentwicklung beschäftigte.

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 16.03.2017 | 10:30 Uhr

Ende: 16.03.2017 | 16:15 Uhr

Ort: Schader-Stiftung | Goethestr. 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

Freiwilligenmanagement und Organisationsentwicklung

Freiwilliges Engagement ist in aller Munde. Doch was bedeutet die Mitarbeit von freiwillig Engagierten für Organisationen im Bereich der Sozialen Arbeit? Welche Auswirkungen für die Organisationsstruktur, für die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für Entwicklungsprozesse und die Unternehmenskultur sind zu erwarten? Wie können Organisationen damit umgehen? Gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum Darmstadt veranstaltete die Schader-Stiftung am 16. März 2017 eine Tagung, die sich diesen und weiteren Fragen zur aktuellen Situation im Bereich des Freiwilligenmanagement und dessen Organisationsentwicklung widmete.

Zu den Gästen zählten Vertreterinnen und Vertreter aus Organisationen, die freiwilliges Engagement in ihr Arbeitsfeld integrieren (wollen) sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich in ihrer Forschung mit dem Thema Ehrenamt beschäftigen. Nach der Begrüßung durch Alexander Gemeinhardt (Schader-Stiftung) und Tom Schüler (Freiwilligenzentrum Darmstadt), richtete Barbara Akdeniz (Sozialdezernentin, Wissenschaftsstadt Darmstadt) ein Wort des Grußes an die Teilnehmenden.

Im Anschluss an die Eröffnungsvorträge „Freiwilligenkoordination und Management vor Ort: Welche Strukturen braucht es?” von Prof. Dr. Gisela Jakob (Hochschule Darmstadt) und „Freiwilligenmanagement -  was Jugendorganisationen anders machen” von Tobias Meyer (Institut für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, Evangelische Hochschule Darmstadt), wurde an fünf unterschiedlichen Thementischen diskutiert. Betreut und moderiert durch je eine Expertin oder einen Experten, konnten sich die Teilnehmenden über ihre Erfahrungen im Bereich des freiwilligen Management austauschen.

Gegen Ende der Tagung fand eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Koordinierung von Freiwilligen oder mehr Leistungen der öffentlichen Hand? Freiwilligenmanagement der Zukunft: Wo stehen wir in fünf Jahren?” statt. Hierzu diskutierten Dr. Steffen Bauer (Ehrenamtsakademie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt), Prof. Dr. Gisela Jakob (Hochschule Darmstadt), Prof. Dr. Stefan Selke (Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Furtwangen) unter der Moderation von Dr. Christof Eichert (Schader-Stiftung, Darmstadt).

Impressionen der Veranstaltung befinden sich in einer Bildergalerie.

Freundliche Unterstützung

Die Veranstaltung wurde durchgeführt mit freundlicher Unterstützung der Bürgerstiftung Darmstadt.