Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Kommunikation und Kultur
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Gehe zu Inhalte

Die Zukunft der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik

Artikel vom 17.02.2017

Foto: Claus Völker

„Zwischen Trump und Putin. Die Zukunft der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik“. In Zusammenarbeit mit dem Jean Monnet Centre of Excellence „EU in Global Dialogue“ (CEDI) veranstaltete die Schader-Stiftung am 15. März 2017 den zweiten European Lounge Talk. Thema der Podiumsdiskussion war die Neuausrichtung der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik angesichts globaler politischer Herausforderungen. 

Informationen zur Veranstaltung

Beginn: 15.03.2017 | 18:00 Uhr

Ende: 15.03.2017 | 20:00 Uhr

Ort: Schader-Stiftung | Goethestraße 2 | 64285 Darmstadt
In Google Maps öffnen

2. European Lounge Talk

Wie verändern sich die europäischen Sicherheitsbeziehungen in Zeiten von Wladimir Putin, Donald Trump und Brexit? Muss die EU global mehr sicherheitspolitische Verantwortung übernehmen? Diese und andere Fragen erörterten die geladenen Expertinnen und Experten Prof. Dr. Thomas Jäger (Universität zu Köln), Dr. Manfred Sapper (Zeitschrift OSTEUROPA), Dr. Annegret Bendiek (Stiftung Wissenschaft und Politik) und der Evangelische Militärbischof Dr. Sigurd Rink.

Prof. Dr. Thomas Jäger (Universität zu Köln) analysierte als Experte für transatlantische Beziehungen den Strategiewechsel in der US-amerikanischen Außen- und Sicherheitspolitik insgesamt und die Neuausrichtung der Beziehungen zwischen den USA und Russland. Dr. Manfred Sapper (Zeitschrift OSTEUROPA) kommentierte die Beziehungen zur EU und den USA aus russischer Perspektive. Dr. Annegret Bendiek (Stiftung Wissenschaft und Politik) skizzierte schließlich die Herausforderungen für die  europäische Außen- und Sicherheitspolitik. Sie attestierte einen neuen außen- und sicherheitspolitischen Pragmatismus, der mit dem Begriff der „Sicherheitsunion“ einhergehe. Der Evangelische Militärbischof Dr. Sigurd Rink thematisierte grundlegende normative Konzepte der Verlässlichkeit, des gerechten Friedens  sowie der Solidarität. Die Expertinnen und Experten waren sich einig, dass die EU ihren normativen und transformativen Anspruch in der Außen- und Sicherheitspolitik nicht aufgeben dürfe.

Impressionen der Veranstaltung finden sich in einer Bildergalerie.

Eindrücke vom ersten European Lounge Talk, der am 8. Januar 2016 in Mainz stattfand, finden sich auf der Website des Jean Monnet Centre of Excellence „EU in Global Dialogue“ (CEDI).