Filtern Sie im Bereich "Themen"

Thema
  • Gemeinwohl und Verantwortung
  • Demokratie und Engagement
  • Kommunikation und Kultur
  • Vielfalt und Integration
  • Stadtentwicklung und Wohnen
  • Demographie und Strukturwandel

Zur Filterung muss mindestens ein Thema ausgewählt sein.

Fokus
Zeitraum
Was bewegt Sie?

Sie haben offene Fragen? Anregungen? Ideen?

Wir kommen gerne mit Ihnen ins Gespräch. Bitte hinterlassen Sie das, was Sie bewegt, im Schader-Dialog.

Newsletter
Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Wir haben Ihnen soeben einen Bestätigungslink an die von Ihnen eingetragene E-Mail Adresse geschickt.

Bleiben Sie immer aktuell mit uns verbunden.

Werkstatt „Öffentliche Wissenschaft“

Expertengespräch „Werkstatt – Öffentliche Wissenschaft“, in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen (Public Science Lab) als Initiator, der Deutschen Gesellschaft für Soziologie DGS („DGS goes public“) und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Der 19./20. März 2015 sollte der Auftakt einer Reihe von Veranstaltungen sein, die dem dauerhaften Austausch zum Thema „Öffentliche Wissenschaft“ dienen.

Mehr erfahren

Workshop „Willkommens- und Anerkennungskultur in europäischen Städten“

Am Freitag, den 12. Juni wurden die europäischen Partnerstädte Darmstadts unter dem Thema „Willkommens – und Anerkennungskultur“ in die Schader-Stiftung eingeladen. Ziel war der Austausch auf kommunalpolitischer Ebene zu europaweit relevanten Themen aus europäischem Blickwinkel. Die Veranstaltung fand in Kooperation der Wissenschaftsstadt Darmstadt mit der Schader-Stiftung, der Technischen Universität Darmstadt und der Software AG - Stiftung statt.

Mehr erfahren

Stiftungszentrum – Nutzung und Angebot

Das Stiftungszentrum der Schader-Stiftung ist als ein Ort und ein besonderes Angebot gedacht, einen Denkraum für den Dialog zwischen den Gesellschaftswissenschaften und der Praxis zu schaffen.

Mehr erfahren

Angelika Nußberger: Preisträgerin des Schader-Preises 2015

Mit dem Schader-Preis 2015 wird Professor Dr. Angelika Nußberger ausgezeichnet. Die Juristin und Slawistin ist Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg und Direktorin des Instituts für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung. Der Schader-Preis wurde am 28. Mai 2015 in Darmstadt überreicht.

Mehr erfahren

2. Forum Architekturwissenschaft im November 2015 im Schader-Forum

Das Forum Architekturwissenschaft ist eine Veranstaltung des Netzwerks Architekturwissenschaft e.V. in Zusammenarbeit mit der Schader-Stiftung und der Technischen Universität Darmstadt. Nach der Premiere 2014 in Berlin findet das II. Forum Architekturwissenschaft „Architektur in Gebrauch“ vom 25. bis 27. November 2015 im Schader-Forum in Darmstadt statt.

Mehr erfahren

Künstlergespräch mit Timo Klein in der Galerie der Schader-Stiftung

Klaus-D. Pohl im Gespräch mit Timo Klein –Rahmenprogramm der Ausstellung "Künstlertourist: Urban Views" in der Galerie der Schader-Stiftung.

 

Einen Einblick in Timo Kleins Arbeit bietet auch sein Film Compact Life Hong Kong 2014 - Behind the scenes (Länge: 3'46'').

Mehr erfahren

Kinder mischen mit! Kinderrechte-Kongress 2015

Die UN-Kinderrechtskonvention gibt Kindern und Jugendlichen nicht nur das Recht auf Schutz und Förderung, sondern auch das Recht auf Beteiligung in allen sie betreffenden Belangen. Der Kinderrechtekongress fragt nach Konzepten und praktischen Möglichkeiten, wie Kinder über ihre eigenen Belange mitbestimmen können. Der Kongress für Kinder und Erwachsene wird veranstaltet von World Vision Deutschland e. V., hessenstiftung - familie hat zukunft, OUTLAW.die Stiftung und der Schader-Stiftung. Eine inhaltliche Unterstützung erfolgt durch Makista e. V.

Beginn: 21.07.2015 | 09:30

Ende: 22.07.2015 | 16:00

Ort:

Schader-Forum

Goethestr. 2

64285 Darmstadt

Mehr erfahren

Sommercamp 2015: Neue Verantwortungen – Gesellschaft, Gemeinwohl, Gestaltung

Mehr erfahren

Menschenrechte als universelles Navigationssystem?

„Der Senat der Schader-Stiftung hat mein Nachdenken zur Kenntnis genommen, mein Nachdenken über Ost und West, über ein Europa, das geteilt war, als ich jung war und das sich auch nach Überwindung der ideologischen Teilung immer noch schwer tut, zusammenzuwachsen, ein Europa, in dem ich es mir zur Lebensaufgabe gemacht habe, Brücken des Verstehens zu bauen, Brücken von West nach Ost ebenso wie von Ost nach West.“ Vortrag von Angelika Nußberger anlässlich der Verleihung des Schader-Preises am 28. Mai 2015

Mehr erfahren

DGPuK Jahrestagung 2015

„Verantwortung – Gerechtigkeit – Öffentlichkeit“ lautet das Thema der Jahrestagung 2015 der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Das Veranstalterteam lädt vom 13.-15. Mai 2015 nach Darmstadt ein.

Mehr erfahren

Künstlertourist: Urban Views

Am 16. April 2015 eröffnet die Ausstellung „Künstlertourist: Urban Views“ in der Galerie der Schader-Stiftung. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zeigt in Kooperation mit der Schader-Stiftung vom 17. April bis 6. September 2015 Arbeiten von Marion Eichmann und Timo Klein.

Mehr erfahren

Podiumsdiskussion „Beteiligung und Verantwortung – Schritte zu einer neuen kommunalen Beteiligungskultur?“

Podiumsdiskussion mit dem Oberbürgermeistern der Städte Darmstadt, Heidelberg und Mannheim zur Bürgerbeteiligung in Planungsprozessen im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Heidelberg (IBA) am 13. April 2015 im Palais Prinz Carl in Heidelberg. Eine Veranstaltung der Bürgerstiftung Heidelberg, der IBA Heidelberg, der Stadt Heidelberg und der Schader-Stiftung.

Mehr erfahren

Chancengleichheit – ungenutzte Potentiale

Wie sehr Karrierechancen nach wie vor geschlechterabhängig und von bestehenden Institutionsstrukturen beeinflusst sind, schilderte Prof. Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB), in ihrem Vortrag „Bestandsaufnahme zur Stellung von Frauen in Wissenschaft und Wirtschaft heute“. Der öffentliche Vortrag fand im Rahmen der Tagung „Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft“ am 19. Februar 2015 im Schader-Forum statt.

Mehr erfahren

Öffentliche Wissenschaft

Öffentliche Veranstaltung der Schader-Stiftung in Kooperation mit der Hochschule Furtwangen, der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Unter der Leitfrage „Wie viel Wissenschaft braucht die Öffentlichkeit – wie viel Öffentlichkeit verträgt die Wissenschaft?“ soll diskutiert werden, unter welchen Bedingungen „Öffentliche Wissenschaft“ zu einem Erfolgsmodell werden kann, welche Erwartungen damit verbunden sind und wo die praktischen oder institutionellen Grenzen neuer Formen von Wissenschaft liegen.

Mehr erfahren

Fachkonferenz „Gesellschaftlicher Wandel und Quartiersentwicklung“

Im Mittelpunkt der Tagung stand die QuartiersAnalyse, der Werkzeugkasten, der es Akteuren des Wohnungsmarktes leichter macht, ein Quartier und dessen Entwicklung einzuschätzen. 140 Teilnehmer waren am 6. März 2015 nach Darmstadt gekommen, um mit den Wissenschaftlern und Praxispartnern des DFG-Erkenntnistransferprojekts „Gesellschaftlicher Wandel und Quartiersentwicklung“ zu diskutieren.

Mehr erfahren

BDA-Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2015 an Schader-Stiftung

Die Schader-Stiftung ist einer der Preisträger der Auszeichnung für Baukultur in Hessen 2014/2015, die der Bund Deutscher Architekten (BDA) in einem feierlichen Festakt am 27. Februar 2015 im Deutschen Architekturmuseum DAM in Frankfurt vergeben hat.

Mehr erfahren

Magazin SCHADER-DIALOG 1/15 erschienen

Das Magazin der Schader-Stiftung zum Dialog zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis ist mit dem Titelthema „Nachhaltigkeit im Dialog“ erschienen.

Mehr erfahren

Chancengleichheit in Wissenschaft und Wirtschaft: Gemeinsame Herausforderungen? Unterschiedliche Strategien?

Die Gewährleistung von Chancengleichheit in der beruflichen Praxis ist wie die mittel- bis langfristige Rekrutierung und Bindung von hoch qualifizierten Fachkräften ein gemeinsames Anliegen von Privatwirtschaft und Wissenschaft. Da die beiden Bereiche hinsichtlich der Gleichstellung von Frauen und Männern vor vergleichbaren strukturellen Herausforderungen stehen, können sie in einen beide Seiten anregenden Austausch eintreten und voneinander lernen.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit im Dialog – Großer Konvent 2014

Bei der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung am 14. November 2014 ging es darum, zentrale gesellschaftswissenschaftliche Herausforderungen zu benennen und daraus Themen für die Stiftungsarbeit abzuleiten. Die Kongresspublikation ist soeben erschienen. Einen weiteren Einblick in die Arbeit des Großen Konvents bietet eine Videodokumentation.

Mehr erfahren

DIALOGE - Ausstellungskooperation in der Galerie der Schader-Stiftung

Die Schader-Stiftung und das Hessische Landesmuseum Darmstadt zeigen seit Februar 2007 gemeinsam konzipierte Ausstellungen. Die auf eine Verbindung von Gesellschaftswissenschaften und Praxis zielenden Forschungsfelder der Schader-Stiftung stehen im Dialog mit der Kunst der Gegenwart. Im Oktober 2014 wurde die Kooperation mit einer neuen Ausrichtung fortgesetzt. In der aktuellen Ausstellungsreihe „DIALOGE“ möchten die Schader-Stiftung und das Hessische Landesmuseum Darmstadt gemeinsam zeitgenössische, jüngere Künstler unter thematischen Schwerpunkten präsentieren.

Mehr erfahren

Symposium „Neues Bewusstsein für neuen Wohlstand. Schritte für Wissenschaft, Politik und Gesellschaft“

Wie kann der erforderliche Bewusstseins- und Verhaltenswandel hin zu nachhaltigeren Wirtschafts- und Lebensweisen bewirkt werden? Mit dieser Frage haben sich fünfzig persönlich eingeladene Expertinnen und Experten Anfang Dezember im Schader-Forum beschäftigt. 

Mehr erfahren

Runder Tisch Wissenschaftsstadt Darmstadt

Zur Identität der Wissenschaftsstadt Darmstadt tragen neben den drei Hochschulen und rund 40.000 Studierenden auch die diversen Institute und forschenden Unternehmen bei. Die Hausspitzen dieser Einrichtungen treffen sich regelmäßig auf Einladung der Schader-Stiftung zu einem Runden Tisch.

Mehr erfahren

Salongespräche „Energetische Stadtentwicklung im Quartier“: Energiegewinne durch low-tec-Lösungen?

Welche Möglichkeiten gibt es, die energetische Gebäudesanierung mit anderen Anforderungen einer nachhaltigen Stadtentwicklung besser in Einklang zu bringen? Wie gelangt man zu nachhaltigeren Lösungen jenseits eingefahrener Standards (etwa: Gebäudehülle aus 18 cm Polystyrol-Dämmstoff, inkl. Hexabromcyclododecan)?

Mehr erfahren

Kleiner Konvent der Schader-Stiftung gewählt

Bei der Jahrestagung des Großen Konvents der Schader-Stiftung wurden am 14. November 2014 wurden Prof. Dr. Ursula Münch, Prof. Dr. Stefan Selke und Prof. Dipl.-Ing. Julian Wékel für zwei Jahre als Mitglieder des Kleinen Konvents gewählt.

Mehr erfahren

Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel

Am 16. und 17. Oktober 2014 fand die Abschlusskonferenz zum Forschungs-Praxis-Projekt „Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel“ im Schader-Forum in Darmstadt statt. Etwa 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft, Politik und kommunaler Praxis erörterten die Ergebnisse des dreijährigen Projektes (2012 bis 2014), das die Schader-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund durchgeführt hat.

Mehr erfahren

Veranstaltungen der Schader-Stiftung Januar bis Juli 2015

Mehr erfahren

Herausforderung: Freiwilliges Engagement

Diskussionsveranstaltung am 10. Oktober 2014. Am Vorabend der Freiwilligenbörse des Freiwilligenzentrums Darmstadt diskutierten rund 65 Personen - Fachleute sowie Bürgerinnen und Bürger, inwieweit freiwilliges Engagement in sozial schwierigen Feldern möglich ist.

Mehr erfahren

Neukölln: Offen und geschlossen zugleich? Interaktion und Vernetzung in Zeiten des sozialen Wandels

Discussion Paper von Teresa Stumpf zur Tagung „Dynamiken räumlicher Netzwerkstrukturen: Theorien und Anwendungen geographischer und soziologischer Netzwerkforschung“ 12./13. Juni 2014 im Schader-Forum Darmstadt

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit kommunizieren - interdisziplinäre Zugänge

Ein Expertenworkshop des Medienforums gruener-journalismus.de der Hochschule Darmstadt und der Schader-Stiftung. Ein Bericht zum Workshop von Lena Kasper ist im Internet nachzulesen.

Mehr erfahren

Menschenrechte im Konflikt

Eine Tagung des Arbeitskreises Menschenreche der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und des Arbeitskreises Wissenschaft und Praxis der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (AFK) / Plattform Zivile Konfliktbearbeitung in Kooperation mit der Schader-Stiftung hat unter starker Beteiligung aus Wissenschaft und Praxis stattgefunden.

Mehr erfahren

Kultur als Investition in der Wissenschaftsstadt

Weshalb leistet sich eine Stadt ein Kulturinstitut wie die Akademie für Tonkunst? Wie kann Kultur – auch als Gegenbegriff zur Natur – definiert werden? Welche gesellschaftliche Bedeutung hat Musik? Weshalb bieten sich gerade in einer Wissenschaftsstadt Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit zwischen Kulturinstitutionen und wissenschaftlichen Einrichtungen? Von Cord Meijering

Mehr erfahren

Public Panel: "Engineering Life? Responsible Research and the Limits of Design"

European science policy calls for “Responsible Research and Innovation”. This applies to Synthetic Biology even in its early stages of fundamental research. Regardless of whether it will “engineer life”, Synthetic Biology applies design principles where evolution used to reign. But are there Limits of Design? This was discussed at a Public Panel (Schering Session "Science & Society") on June 23rd, 2014 at the Schader-Forum, Darmstadt.

Mehr erfahren

Schader-Stiftung trauert um Ulrich Beck

Mehr erfahren

Fachkonferenz: Northern and Southern Caucasus in the European Neighbourhood

In den Staaten des Nord- und Südkaukasus bildet die Entwicklung der Demokratie und die Nachbarschaft mit der Europäischen Union eine immense Herausforderung. Eine Fachkonferenz des Arbeitsbereiches Vergleichende Analyse politischer Systeme und Integrationsforschung des Instituts für Politikwissenschaften der Technischen Universität Darmstadt, die am 3. und 4. Juli 2014 im Schader-Forum stattfand, beschäftigte sich mit diesem Thema.

Mehr erfahren

Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur in Kommunen des ländlichen Raums

Nach zweijähriger Projektarbeit geht das Forschungs-Praxis-Projekt „Integrationspotenziale ländlicher Regionen im Strukturwandel“ in die abschließende Bewertungs- und Transferphase. Im Rahmen des dritten Netzwerkseminars am 27./28. Mai 2014 in Bad Kissingen wurden die von den Forschungsinstituten DESI und imap GmbH erarbeiteten Handlungsempfehlungen gemeinsam mit den beteiligten Kommunen und einem erweiterten Fachpublikum diskutiert. Von Gudrun Kirchhoff

Mehr erfahren

Europa neu erfinden

„Was Kant, Nietzsche, Marx und Weber prophezeiten, ist unsere Gegenwart: Es liegt ein neuer Kosmopolitismus in der Luft.“ Von Ulrich Beck

Mehr erfahren

Videodokumentation zum 25-jährigen Jubiläum der Schader-Stiftung

Mit einem Fachkongress zum Thema "Dialog zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis" beging die Schader-Stiftung am 29. November 2013 ihr 25-jähriges Stiftungsjubiläum. Jetzt wurde die Videodokumentation zur Veranstaltung veröffentlicht (Länge des Films: 11'02").

Eine Kurzfassung der Videodokumentation (Länge: 4'04") sowie die Kongressdokumentation als PDF-Datei sehen Sie hier.

Mehr erfahren

Bismarcks Fall 1890 und die Erfindung des deutschen Staatsschiffs

„Der Lotse geht von Bord“ als merkwürdiges Schiffs-Urbild der deutschen Politik: Wie Politikgeschichte, Ikonographie und politische Metaphern nachhaltig zusammenspielen - eine Bilder-Reise in einen Ausschnitt der deutschen Vergangenheit. Von Stephan Leibfried

Mehr erfahren

Dynamiken räumlicher Netzwerkstrukturen

Interdisziplinäre Tagung der DGS Sektion Soziologische Netzwerkforschung in Kooperation mit der Professur für Wirtschafts- und Sozialgeographie der Universität Heidelberg und der Schader-Stiftung am 12. und 13. Juni 2014 im Schader-Forum Darmstadt

Mehr erfahren

Klimapolitische Perspektiven der Städte: 6. Hessenkonferenz Stadtforschung

Klimapolitische Perspektiven der Städte standen im Mittelpunkt der 6. Hessenkonferenz Stadtforschung am 27. März 2014 im Schader-Forum in Darmstadt. Das Netzwerk Stadtforschung Hessen (NeStH) will in Kooperation mit der Schader-Stiftung den Wissenstransfer zwischen den Disziplinen und mit der Praxis stärken. Thema der Netzwerker war der Umgang von Städten mit den Herausforderungen des Klimawandels.

Mehr erfahren

Sozialstaatlichkeit: Demographische Frage und Bildungssystem

Franz-Xaver Kaufmann weist auf die Verknüpfung der Frage von Sozialstaatlichkeit mit dem demographischen Wandel und der Bildungspolitik hin.

Mehr erfahren

Bürgerbeteiligung und die Schader-Stiftung

Die Bürgerbeauftragte der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Imke Jung-Kroh, zu den Aufgaben der Schader-Stiftung.

Mehr erfahren

Wie kann Sozialwissenschaft heute kritisch sein?

Für die Reflexion der Chancen eines sinnvollen Dialogs zwischen Sozialwissenschaften und Praxis ist die Frage nach dem „Kritischsein“ der Sozialwissenschaften ohne Zweifel von zentraler Bedeutung. Eindrücke aus einem Workshop der Schader-Stiftung mit Prof. Dr. Michael Haus (Heidelberg).

Mehr erfahren

Willkommenskultur als Strategie zur Gewinnung von Fachkräften

Verankerung von Integration als strategischer Querschnittsaufgabe in der Verwaltung und Entwicklung einer Anerkennungs- und Willkommenskultur als ein Baustein zur Attraktivitätssteigerung und Stabilisierung des Standorts

Mehr erfahren

Fragen und Antworten zum gemeinschaftlichen Wohnen

Demographischer Wandel und Alterung der Gesellschaft verlangen nach innovativen Wohnmodellen. Engagierte Bürger kombinieren individuelles und zugleich gruppenorientiertes Wohnen mit der Zusage wechselseitiger Unterstützung – es entstehen gemeinschaftliche Wohnprojekte. 

Mehr erfahren

Welche Verantwortung von Unternehmen braucht unsere Gesellschaft in Zukunft?

„Unternehmen sind sich zunehmend bewusst, dass sie heute und in Zukunft nach ihrem Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung und ihrer Verantwortung gegenüber den hier relevanten Stakeholdern bewertet werden.“ Eindrücke aus einem Workshop der Schader-Stiftung mit Prof. Dr. Wolfgang Stark (Essen).

Mehr erfahren

Dialog online

Wie kann der Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis online befördert werden? Der Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Thomas Pleil im Interview.

Mehr erfahren

Demokratisierung der Demokratie

Bürgerengagement als Reformchance. Abschlussveranstaltung der Reihe „Impulse: Engagementkultur und Demokratie“

Mehr erfahren

Fachkongress zum 25-jährigen Jubiläum der Schader-Stiftung

Mit einem Fachkongress zum Thema „Dialog zwischen Gesellschaftswissenschaften und Praxis“ beging die Schader-Stiftung am 29. November 2013 ihr 25-jähriges Stiftungsjubiläum. Hier sehen Sie eine kurze Videodokumentation der Veranstaltung sowie die Kongressdokumentation als PDF-Datei.

Mehr erfahren

Sommercamp 2013. Transformationen des Alltäglichen

Transformationen: Wohnen, Arbeiten, die Nutzung des öffentlichen Raums – auch das vermeintlich Beständige, Alltägliche wandelt sich. Technische Neuerungen prägen das kommunikative Verhalten. Grenzen zwischen dem Öffentlichen und Privaten verschwimmen. Geschwindigkeiten scheinen zuzunehmen.
18 Studierende und junge Berufstätige arbeiteten intensiv beim Sommercamp 2013 und probierten sich gemeinsam mit anderen aus. Spannung boten die interdisziplinären Gruppen ebenso wie die Aufgabe, Ergebnisse bei der öffentlichen Präsentation vorzustellen. Von Kirsten Mensch

Mehr erfahren

Wandel der Arbeitswelt: Einführung

Der Frankfurter Flughafen ist ein Ort, an dem künftige Arbeits- und Lebenswelten heute schon Realität sind. Der organisatorische Aufbau des Flughafens in übereinander liegenden, miteinander vernetzten Schichten ist eine Metapher für eine urbane Lebenswelt, in der Ethnien, soziale Gruppen, Dienstleister und Nachfrager logistisch miteinander verknüpft sind, sich aber dabei nicht zu Gesicht bekommen. 

Sieht so die Zukunft von Arbeit und Gesellschaft aus? 

Mehr erfahren

Architektur für Wohnprojekte - fachspezifische Unterstützung im Planungsprozess

Ein gemeinschaftliches Wohnprojekt ins Leben zu rufen stellt hohe Ansprüche an die Beteiligten und erfordert Kompetenzen in vielen Bereichen. Speziell zur Unterstützung der Zusammenarbeit von Architekt und Wohninitiative stehen Ansprechpartner bereit, die über Fachwissen zum gemeinschaftlichen Wohnen verfügen: von der kostenfreien Beratung zu grundlegenden Fragen über die Moderation der Gruppentreffen bis hin zur professionellen Projektent­wicklung während des gesamten Entstehungsprozesses. 

Mehr erfahren

Wohnwandel durch Strukturwandel

Wie reagieren Wohnungspolitik, städtebauliche Planung, Wohnungswirtschaft, Immobilienbau und -verwaltung auf gesellschaftliche Veränderungsprozesse? Wo finden sich Anknüpfungspunkte zwischen den Erfahrungen der Praxis und Erkenntnissen der Gesellschaftswissenschaften? Von Kirsten Krüger und Hubert Heinelt

Mehr erfahren